Struktur


Aktenserien

Identifikation

Signatur : Ar 148

Entstehungszeitraum / Laufzeit : 1908-1963

Verzeichnungsstufe : Bestand

Umfang : 1.1 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Marino Bodenmann wurde am 18. September 1893 als Sohn eines Schuhmachers in Fiesch geboren. Nach der Schulzeit arbeitete er zunächst im grossväterlichen Bergbauernbetrieb. Nach 1910 war er u.a. als Kellner in Italien und als Uhrenarbeiter im Jura tätig. Während des Ersten Weltkriegs lebte Bodenmann in Grenchen und trat dort der Sozialistischen Jugend bei. 1919 nahm er am Gründungskongress der Kommunistischen Jugendinternationalen in Berlin teil. Im gleichen Jahr wurde er von der Komintern nach Rom delegiert, dort verhaftet und ausgewiesen. Bodenmann gehörte 1921 zu den Gründungsmitgliedern der Kommunistischen Partei der Schweiz und war zwischen 1921 und 1930 und nochmals nach 1936 Parteisekretär. Er gehörte dem Zentralsekretariat der KPS an und war Delegierter an Konferenzen der Komintern. Er galt als Spezialist für Organisationsfragen, schied aber 1930 wegen "Opportunismus" aus der engeren Parteileitung aus. Zwischen 1935 und 1939 war er Redaktor der KP-Organe „Kämpfer“ und „Freiheit“. Bodenmann hatte in Basel und Bern politische Aemter inne und war Nationalrat (1934-1939, 1953-1959). 1944 war er Gründungsmitglied der PdA. Marino Bodenmann gilt als einer der führenden Journalisten und Politiker der kommunistischen Linken der Schweiz. Er verstarb am 8. März 1964 in Ascona.

Übernahmemodalitäten

Der Nachlass wurde dem Schweizerischen Sozialarchiv im November 2000 von Urs Grässlin übergeben. Im März 2017 wurden dem Sozialarchiv diverse Mitgliedsbücher, Mitgliedskarten und einzelne Passdokumente übergeben (V. Grässlin-Bodenmann, Ascona).

zum AnfangInhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Nachlass enthält u.a. Biographisches, Manuskripte (Reden, Artikel, Geschichtliches zur schweizerischen Arbeiterbewegung) und Zeitungsausschnitte 1922-1963, Korrespondenz 1920-1963, Dossier Franz Welti (1879-1934) mit Fotografien, Unterlagen zu juristischen Auseinandersetzungen und Rechtsverfahren (Ehrverletzungs- und Verleumdungsklagen) 1940-1957, Unterlagen zum „Kommunistenprozess“ gegen E. Woog, L, Nicole, F. Graisier und K. Hofmaier (1943), Fotodokumente. Im Weiteren enthält der Nachlass zahlreiche in- und ausländische Broschüren und Kampfschriften (KPS 1916-1944, PdA 1944-1961, SPS 1916-1954, SGB/Gewerkschaften 1922-1961, RGO, Kommunistische Internationale etc.). Diese Drucksachen wurden der Abt. Bibliothek übergeben.

zum AnfangZugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift

Unterlagen in deutscher Sprache

zum AnfangSachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

SOZARCH Ar 140: Nachlass Edgar Woog
SOZARCH Ar 198.43: Kirschbaum, Familie

Veröffentlichungen

P. Huber, Stalins Schatten in die Schweiz. Schweizer Kommunisten in Moskau: Verteidiger und Gefangene der Komintern, Zürich 1994 [SOZARCH 96335]

B. Studer, Un parti sous influence, Lausanne 1994 [SOZARCH 99542]

Kurzbiographie in: A. Rauber: Formierter Widerstand. Geschichte der kommunistischen Bewegung in der Schweiz 1944-1991, Zürich 2003 [SOZARCH 111618]

zum AnfangVerzeichnungskontrolle

Informationen des Bearbeiters

Die Bearbeitung erfolgte im Herbst 2002.


Aktenserien

zum Anfang

Akten

Ar 148.10.1Biographisches und politisches Wirken
1922-1963
Mappe 1: Enthält: Dokument „Politische Biographie“ 1951; Dossier zur Wahl in den Nationalrat (Juni 1953), u.a. mit Zeitungsausschnitten; italienischsprachiger Bericht „progetto del consiglio federale“, 23./24. Okt. 1954; statistische Monatsberichte Kanton Basel-Stadt, Mai 1953; Mappe mit internationalen Zeitungsausschnitten und Danksagungen zum Todesfall (08.03.1964)
Mappe 2: Manuskripte (Reden) u. Zeitungsausschnitte (1922-1963); enthält u.a.:
- Handschriftliches 1922-1929
- „Ein weiterer Prozess gegen die Antifaschisten“ (1929)
- Geschichte der schweizerischen Arbeiterbewegung 1918-1951
- Ansprache zum 40. Jahrestag der KPS (1958)
- Rede zur eidg. Abstimmung vom 24. Oktober 1954
- Aufzeichnungen „Die Mietpreise in Zürich", ca. 1934
- „Die Rolle Hofmaiers in der schweizerischen Arbeiterbewegung“, undat.
- Rede zum 45. Jahrestag der Oktoberrevolution, 1952
Mappe 3: Artikel von und über Marino Bodenmann aus diversen Zeitungen („Kämpfer“, „Vorwärts“, „Freiheit“, „PTT- Bote“, „Walliser Bote“, „National- Zeitung Basel“; 1934-1968. Enthält auch diverse Zeitungsausschnitte betr. PdA
Mappe 4: Zeitungsausschnitte zum politischen Wirken der PdA, 1939-1945
Ar 148.10.2Korrespondenz
1920-1963
Enthält u.a. Korrespondenz mit: Robert Meyer, Ulrich Fässler, Johannes Huber (betr. „Vorwärts“), Palmiro Togliatti, Karl Hofmaier, Giangiacomo Feltrinelli, Gemeinde Fiesch (betr. Steuern), Firma Durant & Huguenin AG, Guglielmo Volonterio
[Vorhanden sind auch vier anonyme Zuschriften an Marino Bodenmann von 1956 („Landesverräter“, „Stalinist“, "Spion")]
Ar 148.10.3Akten
1934-1943
Mappe: Thematisches zu Dr. Franz Welti, Okt. 1934 (u.a.: Fotodokumente zur Bestattung, Danksagungen von Familienmitgliedern, Rede von Marino Bodenmann, Nachrufe aus Zeitungen; dazu: 2 Fotoplatten von Dr. F. Welti)
Zeitungsmappen 1-3: diverse Zeitungsausschnitte, enthält auch: 4 Fotografien von V. I. Lenin, ca.1910
Hefte 1-2 der Zeitschrift „Russische Informationen“ (vgl. auch: SOZARCH D 4967 und SOZARCH NN 454 [„Die Neue Welt“])
Ar 148.10.4PdA
1946-1957
Mappe 1: Wahlbroschüre „vom Bäumli“ ca.1950; Protokoll PdA Basel-Stadt vom 4. Oktober 1946; Protokoll „Basler Vorwärts“, 28. Oktober 1946; Pachtvertrag „Vorwärts“, undat.; Positionspapier zur Weiterentwicklung des „Vorwärts“, undat. (ca. 1949); Thematisches betr. Bundesfinanzen; Dokumente zur Geschichte der schweizerischen Arbeiterbewegung zwischen 1919 und 1951; Fotodokumente (Vorstandsreisen der PdA, Fotografien vom „VIII Congresso del PCI a Roma“, ca. 1955); Gründungs- und Errichtungskosten „Basler Vorwärts“, ca.1945
Mappe 2: Juristische Auseinandersetzungen: polizeiliches Schreiben mit Bezug auf Broschüren-Beschlagnahmung, März 1940; „Kommunistenprozess“ gegen E. Woog, L. Nicole, F. Graisier und K. Hofmaier, Frühling 1943; Rechtsverfahren betr. Ehrverletzung und Verleumdung, 1943-1957 (enthält: zwei Klagebeantwortungen); Vernehmlassungen 1950
Weiteres: 2 Sowjetfähnchen
Ar 148.10.4aMitgliedskarten, Mitgliedsbücher, Diverses
1908-1963
1 Mappe, darin:
Gewerkschaften
- Schweizerischer Metall- und Uhrenarbeiter-Verband SMUV, 1917-1918 (Eintritt: 1917)
- Verband der Handels-, Transport- und Lebensmittelarbeiter der Schweiz, 1921-1927
- Bau und Holzarbeiterverband der Schweiz, 1927-1928 (Eintritt: 1927)
- Lebensmittelarbeiter-Union Basel (RGO), 1929-1934, mit zahlreichen Marken (Eintritt: 1929)
Parteien
- Sozialdemokratische Partei der Schweiz, 1919-1920 (Eintritt: 1916)
- Kommunistische Partei der Schweiz, 1921, mit zahlreichen Marken
- Kommunistische Partei der Schweiz, 1922-1923, mit zahlreichen Marken (Eintritt: 1921)
- Kommunistische Partei der Schweiz, 1924-1931, mit zehlreichen Marken- Handels, Transport- und
Arbeiter-Sport- und –Kultur-Vereine
- Allgemeiner Consumverein beider Basel, 1921
- Internationale Rote Hilfe, Sektion Schweiz, 1929-1934, mit zahlreichen Marken (Eintritt: 1925)
- Internationale Rote Hilfe, Sektion Schweiz, undat.
- Proletarischer Freidenkerverband der Schweiz PFVS (Ligue des Libres Penseurs Prolétariens de la Suisse), 1933-1936, mit zahlreichen Marken (Eintritt: 1930)
- Freidenker-Bund der Schweiz, 1934-1939 (Eintritt: 1930)
- Arbeiter Samariterbund der Schweiz ASB, 1937
- Die Naturfreunde, Ortsgruppe Basel, 1927-1933, mit zahlreichen Marken
- Die Naturfreunde, 1944-1955
- Strassenbahner-Musik Basel, 1946
Schweizer Pass (Passeport Suisse), 1963
Dokumente betr. Annette Kirschbaum, verh. Bodenmann (Uhrenmacherin)
- Sozialdemokratische Partei der Schweiz, 1919-1920 (Eintritt: 1919)
- Kommunistische Partei der Schweiz, 1921
- Kommunistische Partei der Schweiz, 1922-1923
- Kommunistische Partei der Schweiz, 1924-1930, mit zahlreichen Marken (Eintritt: 1921)
- Internationale Rote Hilfe, Sektion Schweiz, undat.
- Internationale Rote Hilfe, Sektion Schweiz, 1929-1934, mit zahlreichen Marken (Eintritt: 1925)
Enthält auch:
- Schulzeugnis A. Kirschbaum Arbeitschule Kanton Zürich, 1908-1912
- Identitätskarte 1944 für Josef Kirschbaum-Dumtschin

zum Anfang

Broschüren/ Bücher

7 Archivschachteln mit Broschüren und Flugschriften:
- Kommunistische Partei der Schweiz KPS
- Partei der Arbeit der Schweiz PdAS
- Sozialdemokratische Partei der Schweiz SOS
- Schweizerischer Gewerkschaftsbund SGB und Gewerkschaften
- Bürgerliche Publikationen
- In- und ausländische Quellenschriften
Standort: Bibliothek
© Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich  |  Impressum  |  allgemeine Informationen