Keller-Stocker, Brigit (*1942)


Tagungen für Frauen / Bereich Frauenfragen, Frauenkultur

Ar 1043.10.1
Tagungen

1979-1980

1 Mappe, darin:
- Frauen Damen Weiber Hexen. 5./6.Mai 1979 (1.Frauentagung in der Paulus-Akademie)
- Alte und Neue Frauenbewegung. Tagung in Boldern, 18./19.11.1978
- Frauensprache – Sprache der Unterdrückten? Erste Tagung mit Senta Trömel-Plötz. 12./13. Januar 1980 (mit Dokumentation)
- Das ist (nicht) unser Leib. Unser Körper – unsere Geschichte: Manipulationen mit Frauen. 4./5. Oktober 1980
- Frauenbildung als Bewusstseinsbildung. Tagung Boldern 22./23.11.80 Referat von B. Keller

Ar 1043.10.2
Tagungen

1981-1985

1 Mappe, darin:
- Frauen in der Literatur – Frauen machen Literatur. 14./ 15. März 1981 und Wiederholung der Tagung wegen zahlreicher Anmeldungen am 13. / 14. Juni 1981
- Frauen und Macht. Tagung 20./21.März 1982. / Dokumentation / Vortrag zum Thema 26. November 1984, Luzern
- Mütter gemeinsam wären stark. Tagung 25./26. September 1982
- „Frausein ist besser!“ – Falle oder Gewinn? Nachdenken über Selbstverständnis und Praxis der Frauenbewegung. 1./2. Oktober 1983
- Sprache und Gewalt. 2. Tagung mit Trömel-Plötz. 17./18. März 1984 (Div. Abendveranstaltungen zum Thema „Frauensprache“ mit Trömel-Plötz / Luise F. Pusch)
- Dichten ist kein Luxus.Gedichte von Frauen, die uns nähren und herausfordern. 1./2. Dezember 1984
- Matriarchale Spiritualität. 2./3. März 1985
- Liebesphantasien und Liebeserfahrungen von Frauen. 26./27. Oktober 1985

Ar 1043.10.3
Tagungen

1986-1992

1 Mappe, darin:
- Tradition entdecken – Tradition schaffen. Schweizer Frauenliteratur im 19. und 20. Jh. 31. Mai / 1. Juni 1986
- Wege zu Ingeborg Bachmann. 28.2. / 1.3. 1987
- Die Sprache, die ich schreibe. 5./6. Dezember 1987
- „Feminisierung der Gesellschaft“ – Hoffnung oder Neuauflage der Mystifizierung des Weiblichen? 24./25. September 1988
- Was ist / wäre eine konsequente Gleichberechtigungspolitik? 22. / 23. April 1989
- Tagung über und mit Schriftstellerinnen aus der DDR. 27. / 28. Januar 1990
- Labyrinth – ein altes Zeichen als heutige Herausforderung. 26. / 27. Mai 1990
- Die Bedeutung von Frauenfreundschaften. 29./30. Juni 1991
- Was ist Freiheit für Frauen? 11. / 25. September, 2. Okt. 1991
- Frauenfreundschaften. Wie sehen sie Schriftstellerinnen, was bedeuten sie uns? 26./27. September 1992

Ar 1043.10.4
Tagungen

1993-2005

1 Mappe, darin:
- Frauen und Macht. 18./19. Sept. 1993 (mit Dokumentation)
- Projekt Labyrinth. Symposium zur Vision öffentlicher Frauenplätze. 17.-19. März 1995
- Feminismus im Kreuzfeuer. Kritische Betrachtung einer Demontage und Bündnisse wider die Entmutigung. 20. / 21. Mai 1995
- Wer hat Angst vor „Political Correctness“? Sprache als Spiegel der Macht – Eine feministische Diskussion. 25. Oktober 1996
- Schriftwechsel - Frauen und Literatur. Lesungen und Werkstätten. 5.12.1998 / 4.12.1999 / 2.12.2000
- Vom Geheimnis der zweiten Lebenshälfte. Tagung für Frauen nach 40. 17. April 1999
- Lebensträume – Lebensräume. Über die Schlüsselfunktion von Träumen. Tagung für Frauen. 19. Mai 2001
- Gender: Radikalisierung der Geschlechterfrage oder Feminismus light? 3. April 2004
- Gender – eine frag-würdige Kategorie. 16. April 2005

Ar 1043.10.5
Tagung 21.01.2006

1 Mappe
- Weibliche Differenz oder Vom Stande der Ungleichheit. 21. Januar 2006
[Letzte von Brigit Keller an der Paulus-Akademie organisierte Tagung im Bereich Frauenfragen]

Ar 1043.10.6
Frauengruppen

1977-1991

1 Umschlag
Frauengruppe Paulus-Akademie: Grundlagentexte, Zeitungsausschnitte, Einladungen, Adresslisten

Ar 1043.10.7
Seminare für Frauen

1996-2005

1 Mappe
- mit Maja Wicki
- mit Lisa Schmuckli ab 1998-2005
- mit Ingrid Stobl 2005
[Nicht erfasst Schreibseminare, Kurse zu Atmung, Sprache, Körper (mit Esther Spinner, Roswita Schilling, Verena Egger u.a.)]

Ar 1043.10.8
Abendveranstaltungen zu frauenspezifischen Themen

1977-2006

1 Mappe

Ar 1043.10.9
Frauenausstellungen in der Paulus-Akademie

1978-1980

2 Mappen
Mappe 1: Wir Frauen Mai 78 - Rollen und Aufbruch. Ausstellung mit vielen Begleitveranstaltungen 17. Mai - 30. Juni 1978
Mappe 2: Muttersein - Nichtmuttersein. Chancen und Probleme, Mythen und Erfahrungen. Ausstellung mit Begleitveranstaltungen 6. September - 30. November 1980

Ar 1043.10.10
Sommerwochen mit Frauen

1981-1984

1 Mappe, darin:
- Frauenwoche über Feministische Kultur. 3.-7.August 1981
- Frauenwoche über unsere Sprache 2.-6.August 1982
- Frauenwoche „Matriarchale Spiritualität und Feministische Theologie", 9.-13.Juli 1984

Ar 1043.10.11
Sommerwochen mit Frauen

1987-1996

1 Mappe, darin:
- Frauenwoche über Feministische Ethik. 12.-17.Juli 1987
- Studienwoche für Frauen zu Frauenkirche und Feministische Theologie. 15.-20. Juli 1990
- Sommerstudienwoche für Frauen „Schatz im Acker oder Leiche im Keller? Auseinandersetzuung mit der eigenen religiösen Biografie. 12.-17. Juli 1992
- Sommerstudienwoche für Frauen „Selbstbekräftigung ist die tiefstgreifende und schwierigste politische Arbeit, die es gibt.“ (Audre Lorde). 17.-22. Juli 1994
- Sommerstudienwoche für Frauen. Im Spiegel des Films – uns anschauen, verändern, herausfordern. 14.-19. Juli 1996

Arbeit mit Frauen verschiedener Herkunft

Ar 1043.10.12a
Tagungen für Türkinnen, Kurdinnen, Schweizerinnen

1989-1991

1 Mappe, darin:
- Frauensolidarität, 3. Dezember 1989
- Frauensolidarität II, 2. Dezember 1990
- Sehnsucht nach Traditionen – im Kampf gegen Traditionen: Auf der - Suche nach der eigenen Identität. 30. November 1991

Ar 1043.10.12b
Tagungen mit Frauen Schwarzer Herkunft

1993-2004

1 Umschlag, darin:
- Begegnung mit Frauen Schwarzer Herkunft. 27./28. März 1993
- Schwarzer Feminismus. Abendveranstaltung 9. Juli 1993
- Überlegungen in Schwarz und Weiss. 28./29. Mai 1994
- Würde für Migrantinnen: Forderung für Integration in die Europäische Gesellschaft. 4. Juli 1998
- Être Noir-e en Suisse / Schwarz-sein in der Schweiz. 30. Okt. 2004

Ar 1043.10.13
Audre Lorde

1984-2002

1 Mappe, darin:
- Lesungen mit Audre Lorde: 27. Mai 1984 und 31. Mai 1988
- „Was ihr in meiner Stimme hört, ist nicht Leiden, sondern Zorn“. Gruppe für Frauen mit Texten von Audre Lorde 10. / 24. Mai / 7. Juni 1993
- Gespräche zum Thema Rassismus. 23. / 30. September, 7. Oktober 1993
- „Die Quellen unserer Macht“ Audre Lorde (1934-1992). Tagung 10 Jahre nach dem Tod der afro-amerikanischen Dichterin und Kämpferin. 23. März 2002
- Materialien zu Audre Lorde
- Eigene Artikel über Audre Lorde

Ar 1043.10.14
Andere Literaturveranstaltungen mit Schwarzen Frauen

1993-2000

1 Mappe, darin:
- Gloria I.Joseph: Schwarzer Feminismus. 9. Juli 1993
- Nicole Vögeli-Montjean. 28. Sept. 1994 und 22. Jan. 1998
- „Töchter Afrikas“ mit Koyo Kouoh. 8. Nov. 1994
- Paula Charles: „Schwarze Frau – weisser Prinz“. 14. Mai 1997
- Toni Morrison mit A.Deuber-Mankowsky und Marie-Noëlle Kouoh.25. Okt. 1994
- Toni Morrison: „Wir brauchen irgendein Morgen“. Tausendundeine Geschichte gegen Geschichtslosigkeit. 17. / 18. Juni 2000

Ar 1043.10.15
Tagungen mit Frauen verschiedener Herkunft

1996-2003

1 Mappe, darin:
- Ist Solidarität möglich zwischen Frauen verschiedener Herkunft?8. / 9. Juni 1996
- Eigenständiges Aufenthaltsrecht – ein Menschenrecht für Migrantinnen. 7. / 8. Juni 1997
- Globalisierte Wirtschaft. Auswirkungen auf Migrantinnen und einheimische Frauen. 9. / 10. Mai 1998
- Sichtbar werden und mitgestalten. Dialog zwischen Migrantinnen und einheimischen Frauen. 5. / 6. Juni 1999
- Selbstverortung statt Fremdverortung. Tagung zu Transnationaler Identität für Frauen mit und ohne Migrationserfahrung. 9. September 2000
- Frauen mit und ohne Migrationserfahrung. Möglichkeiten von Empowerment. 8. September 2001
- Arbeit und Ausbildung für Migrantinnen! Barrieren überwinden – nach Wegen suchen. 31. August 2002
- Integration aus Frauensicht. Erfahrungen, Einschätzungen, Umsetzungen. 30. August 2003

Ar 1043.10.16
Tagungen Migration

2004-2005

1 Mappe, darin:
- Ressourcen der Migrantinnen erkennen und Hürden abbauen.28. August 2004
- Utopien von Frauen verschiedener Herkunft. 27. August 2005 (in Olympe 22 Referat von Brigit Keller von der Tagung)

Lesbenforschung

Ar 1043.10.17
Veranstaltungen mit verschiedenen Forscherinnen zur Lesbenthematik, literarische Lesungen und Arbeitsgruppen

1981-2001

1 Mappe, darin:
- Judith Offfenbach: "Sonja". Referat Madeleine Marti. 28. Oktober 1981
- Christa Reinig zum 60. Geburtstag, Referat Madeleine Marti, 22. September 1986
- Ilse Kokula: Das Sichtbarmachen lesbischer Frauen in der Geschichte Weiblicher Homosexualität um 1900. 19. Mai 1987
- Luise F. Pusch: Mann und Frau und Krieg und Frieden in der Sprache, 8. April 1988
- Marie Luise Gansberg: UNNÜTZE FRAUEN? ›Alte Jungfer‹, ›Alte Frau‹, ›Lesbe‹ in der Literatur Und was aus ihnen noch werden kann. 3. April 1990
- Ilse Kokula / Ulrike Böhmer: »Die Welt gehört uns doch!« Zusammenschluss lesbischer Frauen in der Schweiz der 30er Jahre. 19. April 1991
- Madeleine Marti: Hinterlegte Botschaften. Die Darstellung lesbischer Frauen in der deutschsprachigen Literatur seit 1945. Buchvernissage. 3. Dezember 1991
- Hanna Hacker: Schöne Vorbilder - Zu den Bedingungen einer lesbischen Kulturgeschichte. 21. April 1993
- Sappho küsst Europa. Literatur über Lesben aus zwanzig Ländern. Buchvernissage 30. September 1997
- Claudia Schoppmann. Verbotene Verhältnisse - Frauenliebe 1938-45. Buchvernissage 24. Juni 1999
- Kurse zu Lesben in der Literatur von Madeleine Marti und Marianne Ulmi von 1995 - 2001

Feministische Theologie

Ar 1043.10.18
Feministische Theologie: Abendveranstaltungen, Gruppen, Tagungen

1978-1984

1 Mappe, darin:
- Feministinnen hinterfragen unser männliches Gottesbild. Was ist und was will feministische Theologie. 11.Sept. 1978 - 1. fem.theol.Veranstaltung in der Paulus-Akademie
- Christin und Feministin? Frauengruppe zur Fem.Theologie 1979
- Frauenerfahrung mit Religion und Kirche. Frauengruppe ab 24. Februar 1981; diverse frühe Unterlagen zur Feministichen Theologie
- Maria aus Nazareth - unsere Schwester? Gruppe für Frauen ab 10. Mai 1982
- Reihe Heilige Frauen - Aktives Erinnern unserer Tradition: Caterina von Siena 9.November 1982. Hildegard von Bingen 23.November 1982. Teresa von Avila 8. Dezember 1982
- Maria aus Nazareth - Unsere Schwester? Tagung 15./16. Januar 1983
- Ursa Krattiger: Die perlmutterne Mönchin. Lesung und Diskussion 26. Januar 1984

Ar 1043.10.19
Feministische Theologie: Veranstaltungen, Tagungen

1984-2000

3 Mappen
Mappe 1: 1984-1989
- Matriarchale Spiritualität und Feministische Theologie. Studienwoche für Frauen 9. - 13. Juli 1984 (Unterlagen in Abteilung 'Sommerwochen')
- Feministische Theologie - Eine Herausforderung an die »Männertheologie«. Tagung 27. / 28. Oktober 1984
- Reihe Gespräche mit Feministischen Theologinnen
I. Elga Sorge: Feministische Theologie mit oder ohne »Göttin«? 13. März 1986
II.Catharina J.M. Halkes: Feministische Theologie als befreiende und schöpferische Kraft. 4. April 1986
III. Li Hangartner, Conni Jacomet-Kreienbuehl, Dora Wegmann:Vorpfingstliches Nachdenken. 14. Mai 1986
- Die Pietà - Ein Bild für weibliche Ohn-macht oder ein Bild für weibliche Lebens-Macht? Tagung 25./26. Oktober 1986; Briefe mit Gerta Weiler 1985 und 1986
- Feministische Ethik. Studienwoche für Frauen, 12. - 17. Juli 1987 (Unterlagen in Abteilung 'Sommerwochen')
- Marga Bührig: "Spät habe ich gelernt, gerne Frau zu sein." Buchvernissage 9. September 1987
- Der Geist weht, wo sie will. Tagung 7. / 8. Mai 1988
- Feministische Theologie für ›Anfänger/innen‹.Information, persönlicher Zugang, Standortbestimmung. 1. / 15. / 29. September 1988
- Wir wollen (nur) Gerechtigkeit - Nous (ne) voulons (que) la justice. Begegnung und Austausch zwischen Frauen aus verschiedenen europäischen Ländern. Tagung in der Paulus-Akademie 11. Februar 1989
Mappe 2: 1989-1997
- Frühchristliche Frauengeschichte als Geschichte der Nachfolgegemeinschaft von Gleichgestellten - Inspiration für unseren heutigen Kampf für Frauenbefreiung? Arbeiten mit dem Buch von Elisabeth Schüssler Fiorenza: «Zu ihrem Gedächtnis...». Fem.-theol. Gruppe mit Silvia Schroer und Brigit Keller. I.: 12. April, 17. / 31. Mai, 14. / 28. Juni 1989; II.: 26. Oktober / 2. / 9. / 16. / 23. November / 7. Dezember 1989
- Catharina J.M.Halkes: Das Antlitz der Erde erneuern. Gedanken zu einer neuen feministisch-ökologischen Schöpfungstheologie. 10. April 1990
- Weise Frauen und Ratgeberinnen in Israel - die Vorbilder der göttlichen Weisheit. 2. Mai 1990
- Eva und die Folgen, Wirkungsgeschichte und Aussage der Texte von Genesis 1-3. 7. Juni 1990
- Frauenkirche und Feministische Theologie. Studienwoche für Frauen 15.-20.Juli 1990 (Unterlagen in Abteilung «Sommerwochen»)
- Über und mit Elisabeth Schüssler Fiorenza. 14. November 1990 in der Helferei, 17. November 1990 in der Paulus-Akademie
- Feministische Christologie. Doris Strahm und Regula Strobel im Gespräch mit Elisabeth Schüssler Fiorenza 12. Januar 1992
- Befreiung - wovon und wozu? Standortbestimmung der feministisch-theologischen Bewegung der deutschsprachigen Schweiz. Tagung 3./4.April 1992
- Prophetie und Widerstand. Frauenerfahrungen aus den Philippinen mit Sr. Mary John Mananzan. 22. Mai 1992
- Schatz im Acker oder Leiche im Keller? Auseinandersetzung mit der eigenen religiösen Biografie. Studienwoche für Frauen 12. - 17. Juli 1992 (Unterlagen in Abteilung 'Sommerwochen')
- »Gott ist unser«, damit wir sie teilen. Arbeiten mit Carter Heyward: Und sie rührte sein Kleid an. Eine feministische Theologie der Beziehung. Gruppe für Frauen2. / 16. / 30. März, 6. / 20. April 1993
- Mensch sein, Frau sein - und die Ethik. Buchvernissage zur Diss. von Ina Praetorius 17. April 1993
- Frauenstudien auf den Philippinen mit Sr. Mary John Mananzan, Manila. 28. Februar 1994
- Spiritualität für das Leben - Frauen kämpfen gegen Gewalt. Fem.theol.Tagung für Frauen in Verbindung mit der Weltkonferenz der EATWOT-Frauen in Costa Rica. 21. / 22. Oktober 1994
- "Jenseits von Gottvater Sohn & Co." - Auseinandersetzung mit Mary Daly. Arbeitsgruppe für Frauen 9. / 23. Januar, 6. / 27. Februar, 13. März 1995
- Soirée FAMeuse. 10 Jahre FAMA, Reflexion und Fest, 28. Januar 1995
- Symposium zum 80. Geburtstag von Marga Bührig. "Das Leben leidenschaftlich lieben - Gerechtigkeit leidenschaftlich suchen". Organisiert von Reinhild Traitler und Doris Strahm (für Brigit Keller, die Urlaub hatte). 21. Oktober 1995
- »Der Schrei der Marias« Gedanken und Lieder von Frauen aus dem Nordosten Brasiliens, 8. Dezember 1996
- Mercy Amba Oduyoye: "Töchter Afrikas, steht auf!" 3. Mai 1997
- Vom Rand in die Mitte - Feministische Christologien von Frauen aus Afrika, Asien und Lateinamerika. 3. / 4. Mai 1997
- Im Gespräch mit Catharina Halkes. 1. Juni 1997. Briefe von und mit Catharina Halkes ab 1996
Mappe 3: 1997-2000
- Dorothee Sölle: «Mystik und Widerstand». Buchvernissage 21. Oktober 1997
- Inkarnation im weiblichen Fleisch. Feministisch-theologische Tagung für Frauen, 20. / 21. März 1998
- Miteinander zu Rate gehen. Feministische Befreiungshermeneutik: Standortbestimmung, Perspektiven, Ermächtigung. Tagung mit Elisabeth Schüssler Fiorenza und Fest zu ihrem 60. Geburtstag. 13. / 14. Juni 1998
- Ökofeminismus - eine Ethik des Lebens mit Ivone Gebara. 8.April 1999
- Das Leben heiligen. Spirituelle Quellen von Frauen verschiedener Herkunft. Tagung 31. März / 1. April 2000
- »meine Seele sieht das land der freiheit« Texte von Dorothee Sölle, Arbeitsgruppe für Frauen (Nachmittagskurs 24. August, 7. / 21. September, 5. Oktober 2000;Abendkurs 28. August, 11. / 25. September, 2. Oktober 2000)

Ar 1043.10.20
Feministische Theologie: Veranstaltungen, Tagungen

2002-2004

1 Mappe, darin:
- Lobpreisen - Wehklagen. Gebete aus verschiedenen Kulturen und Traditionen. Arbeitsgruppe für Frauen 7. / 14. / 21. / 28. November 2002
- Marga Bührig - zu ihrem Gedächtnis. Erinnerungsfeier zum ersten Todestag 13. Februar 2003
- Ivone Gebara: Auferstehung als Praxis. Eine theologische und politische Perspektive aus Lateinamerika. Tagung für Frauen und Männer 5. April 2003
- Dorothee Sölle weiterdenken. »verrückt nach licht« - Gotteslieder und Liebesgedichte. Zur Theo-Poesie und Mystik in Sölles Gedichten 24. September 2003
- Schwester, betest du noch? Erfahrungen von Frauen rund ums Gebet, 11. Juni 2004
- Elisabeth Gössmann. »Geburtsfehler: weiblich«. Lebenserinnerungen einer katholischen Theologin. Diverse Briefe von Gössmann und Seminar über Malwida von Meysenburg als Frauenerzieherin und in ihrer Freundschaft mit Nietzsche. 16. Januar 2004

Interreligiöse, interkulturelle Arbeit mit Frauen

Ar 1043.10.21
Projekte Paulus-Akademie, in Zusammenarbeit mit verschiedenen Bildungshäusern, Teil I

1998-2001

1 Mappe, darin:
- Neuer Himmel – neue Erde? Reichgottesvisionen von Frauen. September 1998 bis Juli 1999
- Frauen im Judentum, Islam und Buddhismus. Theologische Lehren – Religiöse Praxis – Weibliche Traditionen. November 2000 bis August 2001

Ar 1043.10.22
Projekte Paulus-Akademie, in Zusammenarbeit mit verschiedenen Bildungshäusern, Teil II

2002-2006

1 Mappe, darin:
- Im Zeichen des Einen. Frauenblicke auf Gewalt fördernde und Frieden stiftende Traditionen in Judentum, Christentum und Islam. November 2002 bisMai 2003 (4 Module und Auswertung)
- „Frieden – Du leiseste aller Geburten“. Interreligiöser Theologiekurs für Jüdinnen, Christinnen, Musliminnen. 28.5.2005 und 10./11.9.2005
- Damit es anders wird zwischen uns. Interreligiöser Dialog aus der Sicht von Frauen. 21. März 2006
- Interview Neue Wege, 12/06

Tagungen für Frauen und Männer

Ar 1043.10.23
Tagungen

1991-2005

[auch bei andern Themen oft Abendveranstaltungen offen für Frauen und Männer]
1 Mappe, darin:
- Was können wir gegen Frauenhandel tun? Tagung für Frauen und Männer. gemeinsam mit FIZ. Dritte Welt – Fraueninformationszentrum, 7. September 1991
- (Un-)Möglichkeiten im Kampf gegen Frauenhandel. Strategien und Entwicklungen: Ein Rück- und Ausblick auf internationaler und nationaler Ebene. Gemeinsam mit FIZ. Fraueninformationszentrum für Frauen aus Afrika, Asien und Lateinamerika. 24. September 1999
Gemeinsam veranstaltet mit Büro für Gleichstellung der Stadt Zürich u.a.:
- Gewalt gegen Frauen in Ehe und Partnerschaft. 28. / 29. September 2000
- Stopp der Gewalt in Ehe und Partnerschaft. 13./14. Sept. 2001
- Häusliche Gewalt. 22./23. Januar 2004
- Häusliche Gewalt und Gesundheit. 29. September 2005

Texte, Arbeiten von Brigit Keller

Ar 1043.10.24
Texte I

1972-1995

[für Sozialarchiv zusammengestellt, nicht in Tagungen Paulus-Akademie aufgeführt]
1 Mappe, darin:
- Zu "Gesellschaft und Tod" 1972. Ref. "Wie durchbrechen zeitgenössische Schriftsteller das Arrangement mit dem Tod?"
- Zu den "Bananenfrauen" von Frauenfeld 1973
- Artikel über "Theologie der Befreiung" 27.1.1973
- "Selbstbewusstsein suchen und leben", an Tagung Boldern Frauen-Selbst/un/bewusstsein 12./13.6.1982
- "Ich träume weiblich" 26.3.1984. Vortrag in Reihe Zeichen der Hoffnung, Bern. mit Dokumentation
- "Zur Sprache kommen - zu sich selber kommen. Erfahrungen von Schweizer Frauen". Tagung an der Evang.Akademie Berlin-Brandenburg 8. / 9.2.1986
- "In heiliger Sehnsucht - trotzdem". Entwurf für Projekt Herder Verlag. 21.8.1987
- "Die Bibel und der Befreiungsweg der Frauen". Referat an Delegiertenversammlung des Schweiz. kath. Bibelwerks 22./23.Sept. 1987
- "Ueber die Veränderung von Frauen und die Beharrlichkeit der Männerherrschaft"2. Mai 1988. Volkshochschule Kt. Zürich, Reihe: Theologie der Frauen oder Feministische Theologie
- Maria - Orientierung für heute? Helferei Grossmünster 27.11.1991 (+ Artikel in Mirjam zu Maria)
- Meditationen von Brigit Keller zum Schweizer Hungertuch von Anton Egloff 1991
- "Liebe Schwester Gott, was sagst du zur feministischen Theologie?" Vortrag in Reihe Feminismus, Volkshochschule Hausen. 28.1.1993
- Über Frauen und Macht: Tagung Chur: Eigen-Macht entwickeln. 13.11.1993; Phänomen Macht. BALance Zyklus Frauen denken über Macht nach, 17.01.1995

Ar 1043.10.25
Texte II

1978-2003

1 Mappe, darin:
- Vorlesung Sommer Semester 1995 an Hochschule Luzern. Reihe: Frau in Theologie und Kirche. "Nachdenken über Liebe, Macht, Barmherzigkeit aus feministischer Sicht" [19. April / 3., 17., 31. Mai / 14. und 28. Juni 1995]
- "Wohin mit meiner Andacht". Referat, Lesung von Gedichten und Tagebuchausschnitten, 9.11.99. Dekanatsfortbildungskurs 1999, in Bethanien, St. Niklausen OW
- "Nachdenken über Gott in zeitgenössischen Gedichten". Referat 7.3.2013 im Rahmen der Reihe Kunst und Religion der Oek. Erwachsenenbildung der Kirchgemeinde Meilen
- Diverse Artikel und Beiträge in verschiedenen Zeitschriften ab 1978 (nicht speziell zusammengestellt: Artikel in Neue Wege und FAMA)

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.