Für die Konsultation der Unterlagen im Lesesaal vereinbaren Sie bitte telefonisch (043 268 87 50) einen Termin, da die Platzzahl im Lesesaal aufgrund der Corona-Situation beschränkt ist. Der Zugang zum Lesesaal ist nur mit bestätigter Platzreservation möglich.

Keller, Max (1939-2014)


Biographisches, Familiengeschichtliches

Ar 188.10.1
Lebenslauf und Beilagen
1969-2016
1 Mappe, darin: 16-seitiger Lebenslauf, geschrieben von Ehefrau Brigit Keller, 25.01.2016, mit folgenden Beilagen:
- Curriculum vitae, geschrieben von Max Keller
- Lebenslauf Alois Keller (Vater von Max Keller), 20.01.1974
- Referat „Begegnung und Dialog – Erfahrungen als Direktor der Paulus-Akademie“, 24.06.2004
- Liste der Flötenliteratur, die Max Keller gespielt hat
- Diverse tagbuchartige Notizen aus den letzten Jahren
- Dossier Erzählung „Christopherus“
- „Fragilität im Alter“, geschrieben im Sommer 2013
- „Früher Herbst“, 28.09.2006 von Max Keller
- Diverse Fotografien ab 1969 bis 2014
Ar 188.10.2
Zeugnisse, Ausweise, Dienst- und Zivilschutzdienstbüchlein
1946-1991
1 Mappe, darin: Primar-, Sekundar-, Maturitäts- und Studienzeugnisse, Diplome, diverse Führer- und Bibliotheksausweise, Impf- und Blutspender-Ausweis, Hochschulausweise, Brief von Prof. Magnus Löhrer vom 20.06.1971
Ar 188.10.3
Geburts- und Eheschein/Todes-und Bestattungsurkunden
1970-2014
1 Mappe, darin auch:
- Kopie aus dem Familienbüchlein, 13.05.1970
- Einladung zum 70. Geburtstag
- Todesanzeige und Anzeigen aus diversen Zeitungen
- Unterlagen zur Abschiedsfeier vom 20.08.2014
- Diverse Nachrufe aus: „Neue Wege“, Tagesanzeiger und Paulus-Akademie Magazin 2014
Ar 188.10.4
Notiz-und Skizzenhefte
1958-2005
2 Mappen, darin:
- Heft mit Notizen und Zeichnungen zu Museumsbesuchen, ca. 1966-1967 (meist undatiert)
- Dänische Skizzen, 19.07.1967-18.02.1968
- Tagebuch zu Frankreichreise 1963 und Irlandreise 1964
- 2 Hefte mit Skizzen 1965-1970
- 2 Notizhefte vom 19.08.2002-09.07.2005
- Einzelheiten 09.1966-02.1967, Heft mit Notizen und Presseartikeln
Ar 188.10.5
Dokumente der Familie des Vaters
1913-1974
1 Mappe, darin: 2 Familienbüchlein, 2 Schriftenempfangsscheine, handschriftlicher Lebenslauf von Alois Keller; Armee-Entlassungsurkunde und Todesschein Alois Keller; Eheschein von Alois Keller und Bernadette Wyss; Geburtsschein von Bernadette Wyss, Eheschein von Alois Keller und Fernande Wyss; Abgangszeugnis der Zürcher Papierfabrik an der Sihl für Alois Keller vom 30.06.1964

Texte, Korrespondenz

Ar 188.10.6
Geschichten und Notizen

1976-2008

1 Mappe, darin:
- Le Sorelle Widmann: Eine venezianische Kriminalgeschichte vom 05.08.1987 (17 Seiten)
- „Paradeplatz“, Entwurf vom 24.10.2006, dazu Artikel in Neue Wege, Nr. 7/8, 2007
- „Höllentor“, Vorarbeit (1. Entwurf) vom 05.12.2007, dazu Artikel in Neue Wege, Nr. 3, 2008 (enth. auch Bilder, Karten und Fotos)
Ar 188.10.7
Korrespondenz, Diverses

1969-1980

1 Mappe, darin:
- Korrespondenz zur Stellensuche, 1969
- Anstellungsvertrag vom 30.07.1971 und Entwurf vom 29.08.1969
- Pensionskassenunterlagen 1973
- Korrespondenz und Verlagsvertrag zwischen Max Keller und dem Benziger Verlag für seine Dissertation, 1970/1971
- Korrespondenz zum Stellenangebot (Leitung des Benziger-Verlags) von Benno Bettschart, 1980
Ar 188.10.8
Max Keller: „Volk Gottes“ als Kirchenbegriff (Dissertation)

1970

1 Mappe, darin: 1 Band und vier Auszüge, Presseartikel zum Buch

Paulus-Akademie

Ar 188.20.1
Gründungsgeschichte der Paulus-Akademie

1966-1989

1 Mappe, darin:
- Zielsetzung vom 05.01.1989, Zweck und Aufgaben
- Akten zum Programm der PAZ
- Liste der Medien, in denen über Veranstaltungen der PAZ berichtet wurde
- Aktennotiz zur Ausstellung „25 Jahre Kirchengesetz“ anlässlich der Klausur der Leitung vom 20./21.06.1988
- Einladung zur Einweihung der ersten katholischen Akademie der Schweiz, 02.10.1966
- Lernende und lehrende Kirche, Separatum aus, „Civitas“ 04.12.1966
Ar 188.20.2
Jahresberichte der Paulus-Akademie Zürich

1969-2004

3 Mappen
Ar 188.20.3
Akten Paulus-Akademie

1983-2004

1 Mappe, darin:
- Korrespondenz, Kursprogramme, Buchausdrucke, 1983-1997
- Aufgeschlossen für die Fragen der Gegenwart: Artikel von Max Keller, 25.05.1984 (Zeitung unbekannt)
- Max Keller: 25 Jahre an der Paulus-Akademie, 24.09.1994 (enthält: Festprogramm, Korrespondenz, Fotodokumente, Artikel von Max Keller: Gespräch unumgänglich, in: Forum Nr. 39 vom 25.09.1994)
- Rahmenarbeitsprogramme Paulus-Akademie von Max Keller 1995-2004
- 30 Jahre Paulus-Akademie, Bulletin Nr. 2/1996
- Diverse Referate, Programm-Entwürfe, 1996-2003
- Text zum 30-Jahr-Jubiläum von Brigit Keller (4 Seiten)
- Leitbild vom 15.05.1997
- Statuten vom 29.10.1997
- Europa-Netzwerk (aus ZIPs von Max Keller), 1994-1998
- Stiftungsurkunde vom 08.04.1998
- Finanzreglement vom 14.01.1999 und Akten zu Steuern und Mehrwertsteuern 1994-2001
- Konzept/Organigramm 2001-2004 (enth. auch ein Beschlussprotokoll vom 01.04.2004)
- Portrait der Paulus-Akademie
- Erfahrungen als Direktor der Paulus-Akademie vom 24.06.2004 (17 Seiten)
Ar 188.20.4
Unterlagen zur Verabschiedung von Direktor Max Keller

2004

1 Mappe, darin:
- Pflichtenheft des Direktors
- Gespräch von Willy Spieler mit Max Keller, Neue Wege (8 Seiten)
- Interview-Fragen Max Keller
- Zum Abschied von Akademie-Direktor Max Keller: Beharrlichkeit im offenen Dialog, Rundbrief Verein PAZ, Nr. 8, November 2004
- Unterlagen zum Abschiedsfest vom 10.12.2004: Programm, Geschichten, Fotodokumente, etc.
Ar 188.20.5
Akten zu Staatsschutz-Fichen Max Keller und Paulus-Akademie

ca. 1970-1993

1 Mappe, darin: Korrespondenz: 1989-1993 [Fichen: ca. 1970-1988]

Referate, Texte, Tagungsunterlagen

Ar 188.30.1
Dokumentationen

1971-1995

2 Mappen, darin:
- Friedenserziehung – Zwang zur politischen Erziehung? Arbeitsbericht der Tagung für Lehrer/innen vom 25./26.09.1971, Paulus-Akademie Zürich
- Industrieuntertan oder Industriebürger? Tagung vom 27.05.1972, Paulus-Akademie Zürich
- Bessere Bewältigung von Wirtschaftlichen Krisen durch Mitbestimmung? Bericht über die Tagung vom 06./07.06.1975
- Dokumentation zur Ausstellung: Fremdarbeiter – Erfahrungen vom 15.09.-24.111.1979, Paulus- Akademie Zürich
- Max Keller: Akademie-Arbeit und Ökumene (10-seitiger Text in: Für eine „Bessere Gerechtigkeit“, Schwerpunkte in der Arbeit der Evangelischen Akademie Berlin (West), 1987
- Armut in der Öffentlichkeit: Dokumentation der Tagung vom 29./30.11.1989, Paulus-Akademie Zürich
- Max Keller: Überlegungen des Reflektors (3-seitiger Text in: Ökumenische Materialien Nr. 5, Mai 1994)
- Fundamentalismus in der modernen Welt: Dokumentation der Tagung vom 24./25.11.1995
Ar 188.30.2
Referate und Texte

1977-2004

1 Mappe, darin:
- Max Keller: „Wir hoffen.“ Max Frischs Frankfurter Rede 1976 (6-seitiger Auszug aus „Anstösse“, Heft 4, Oktober 1977)
- Brief von Max Keller vom 03.09.1985, in: Briefe und Texte für Werner Simpfendörfer
- Akademien – Orte des Dialogs und Dialogpartner, 1996 (6 Seiten)
- “Das Recht ströme wie Wasser, die Gerechtigkeit wie ein nie versiegender Bach.“ Bibelarbeit an der Jahreskonferenz der Ökumenischen Vereinigung der Akademien in Europa,03.09.1997 in Aveiro (6 Seiten)
- Glück & Geld. Money makes the world go round, 14.03.1998 (2 Seiten)
- Welche Zukunft wollen wir? Ringvorlesung vom 16.11.1998 an der Hochschule Luzern (7 Seiten)
- Solidarität: Gemeinsam einstehen für ein menschenwürdiges Leben der Anderen, [1998?] (9 Seiten)
- Drei Thesen zur sozialen und politischen Handlungsfähigkeit in der pluralen Gesellschaft vom 12.04.1999
- Zur philosophisch-ethischen Begründung der Menschen- und insbesondere der Sozialrechte (7-seitiges, undatiertes Referat)
- Erinnerungen an die „Pax Romana“: Einführungsreferat von Max Keller zur Tagung „Pax Americana“ vom 23./24.05.2003 (2 Seiten)
- Dorothee Sölle weiterdenken: „Phantasie und Gehorsam“, Referat vom 10.09.2003 (8 Seiten)
- Arbeitsbereich Sozialethik: Rahmenarbeitsprogramm für 2004 von Max Keller (4 Seiten)
Ar 188.30.3
Referate zum Thema Frieden

1977-1990

1 Mappe, darin:
- „Pax Christi,“ handschriftliches Referat vom 26.11.1977 (enth. auch Pax Christi-Schweiz: Rundbrief Nr. 1/1978)
- Es gibt ja nichts Wichtigeres als den Frieden: Referat vom 23.03.1982, Kritisches Forum, Ibach (27 Seiten, zusätzlich handschriftliche Notizen)
- Der Mensch und seine Sehnsucht nach Frieden: Referat gehalten an der Arbeitstagung des Schweiz. Aufklärungsdienstes "Frieden ja – um jeden Preis“? 14.05.1982 (20 Seiten, enth. auch Korrespondenz, Teilnehmerliste, Programm)
- Studienwoche Aspekte Schweiz (handschriftliche Notizen, Korrespondenz, Programm), ca. 1982/1983
- Diverses zum Thema Frieden, ca. 1981-1983 (u. a. Handschriftliches, Buchausdrucke)
- Frieden schaffen durch Gewaltverzicht und Feindesliebe (30 Seiten, undatiert)
- Frieden stiften – auf Gewalt verzichten – die Feinde lieben. (Seiten 13-25 und 27-57, undatiert)
- Neues Denken: Gewaltverzicht als Prinzip der Friedenspolitik (Perspektiven aus theologischer Sicht), (7 Seiten), 14.01.1989
- Frieden auf Erden: Utopie und Chance einer möglichen Friedenspolitik, (8 Seiten), 15.11.1989
- Umgang mit Konflikten in Gewaltfreiheit, (9 Seiten), 07.06.1990
- Aufgaben kirchlicher Friedensarbeit, (7-seitiger Artikel in „Neue Wege“, undatiert)
Ar 188.30.4
Artikel und Vorträge

1985-2007

1 Mappe, darin:
- Krisen (22 Text-Seiten, Diverses um 1985)
- Arbeit und Arbeitslosigkeit als Herausforderung an die Ökumene und die Kirchen (Artikel in: Reformatio, evangelische Zeitschrift für Kultur, Politik, Kirche, Februar 1988
- P. G.-Seiz-Symposium vom 03.-05.11.1993 (Programm, Memorandum, Teilnehmerliste, handschriftliches Referat, Diverses)
- Der Generationenvertrag als Teil der gerechten Gesellschaft (14 Seiten), 15.11.1996
- Welche Zukunft wollen wir? (7 Seiten), Ringvorlesung vom 16.11.1998
- Solidarität: Gemeinsam einstehen für ein menschenwürdiges Leben der Anderen (Artikel aus „Neue Wege“, Nr. 12, 1999
- Erinnerungen an die „Pax Romana“, (Artikel aus „Neue Wege“, Nr. 11, 2003)
- Willy Spieler über die Arbeit von Max Keller (Artikel aus „Neue Wege“, Nr. 7/8, 2004
- Akademien sollen „neue Texte“ schreiben (Artikel aus „Neue Wege“, Nr. 11, 2004)
- Sergio Giovanelli mehr als ein Lebensbericht (Artikel aus „Neue Wege“, Nr. 10, 2007
Ar 188.30.5
Artikel und Vorträge zu diversen Themen

ca. 1980-1996

Mappe 1:
- Handschriftliche Notizen/Texte, ca. 1980/1981
- Leuenberg heisst auf Portugiesisch Figueira da Foz (4 Seiten), 29.11.1985
- Erwartungen eines Sozialethikers an den Mieterverband Zürich (5 Seiten), 11.04.1985 (enth. auch: 2 Artikel aus dem Mitteilungsblatt des Hauseigentümer-Verbandes und Korrespondenz)
- Gruppenarbeit zum Thema Gerechtigkeit, 23.09.1987
- Kolumne, Radio Zürich, 02.10.1987
- „Die Zeichen der Zeit erkennen und weit nach vorn blicken:“ Überlegungen anlässlich des 25. Todestages von Johannes XXIII. (16 Seiten), 17.06.1988
- Neues Denken im der UdSSR: Die ethischen Grundlagen der Politik Gorbatschows, (11 Seiten) 06.02.1990
- Podiumsgespräch zum Thema: Widerstand in der Demokratie, St. Gallen, 02.07.1990
- Unterlagen zum Aufbau des Frisch-Abends, 02.06.1992
- „Alle Wege führen nach Rom – Reevangelisierung Europas auf katholisch“? Vortrag gehalten an der Akademie Graz am 03.11.1992 (20 Seiten)
- Vortrag an der Elternschule Jona: Thema Gewalt vom 09.11.1993 (Texte, Buchausdrucke, etc.)
- Inhaltliche Schwerpunkte der kirchlichen Erwachsenen-Bildung: Kurzreferat am Synodenstamm vom 27.01.1994
Mappe 2:
- Erinnerung nach vorne (7 Seiten, undatiert), enth. auch Brief von M. u. H. Strub vom 20.02.1985
- Calvin, Zwingli und die Schweiz heute (6 Seiten, undatiert), enth. auch diverse Buch-Ausdrucke
- Umgang mit Konflikten in Gewaltfreiheit (9 Seiten), 1988
- Der Gerechte (Sprüche, Mischele 10-16), 20.10.1988
- Diverses (Texte, Buch-Ausdrucke, Rahmenprogramm 1993), ca. 1992/1993
- Wir gehören nicht an den Rand der Gesellschaft: Tagung für Menschen mit einer geistigen Behinderung, Angehörige, Fachleute und weitere Interessierte, 20./21.01.1996
Ar 188.40.1
Presseartikel

1977-1997

1 Mappe, darin:
- Wir hoffen – hoffen wir? (Basler Volksblatt), 06.051977
- Was ist menschenwürdig? („aktiv“ Gemeinsame Gewerkschaftszeitung), Nr. 7, 05.04.1978
- Interview von Annelise B. Truninger/KOST mit Max Keller (7 Seiten, undatiert)
- Maiträume von der Kirche („Schritte ins Offene“), Nr. 3, Juni 1980
- Ermutigung zum kulturellen Schaffen (Kulturinitiative), 3 Text-Seiten und Flyer, undatiert
- Weisung und Gewissheit für die 80er Jahre – Weder Resignation noch Emigration, 5-seitiger Beitrag im AGEB-Heft 30/31, Juli 1980
- KAGEB-Überlegungen („KAGEB“, Seiten 10-12), 4/1980
- Meinungsfreiheit und kirchliche Erwachsenenbildung („Offene Kirche“), Nr. 2, März 1982
- Aufgeschlossen für die Fragen der Gegenwart: Erwachsenenbildung zunehmend als Aufgabe der Zürcher Kirche erkannt, 25.05.1984
- Träume von der Kirche („Schritte ins Offene“, undatiert)
- Arbeit und Arbeitslosigkeit als Herausforderung an die Ökumene und die Kirchen (4 Text-Seiten für „Reformatio“ (Erscheinungsdatum nicht angegeben, Briefdatum 23.12.1987)
- Caritas – eine Aufgabe für uns alle (4 Seiten), 31.01.1989
- An den runden Tisch, bitte! Fastenopferaktion 1991, Frieden wollen alle… (Artikel im Sonntag, ca. März 1991)
- Wir leben in und mit Konflikten, 6 Seiten, undatiert
- Einsatz für eine friedensengagierte Kirche: Nachruf Zum Tod von Pius Hafner, in: Friedenszeitung 125-126/1992
- Die Zwangsmassnahmen im Ausländerrecht: Sozialethische Überlegungen zum verantwortlichen Handeln, in: Neue Wege, Nr. 11/1994)
- Text zum 1. August, 2 Seiten, undatiert
- Den öffentlichen Raum gestalten (Schweizerische Kirchenzeitung), 31.Juli 1997
Ar 188.40.2
Vorträge und Referate zu diversen Themen

ca. 1978-1990

1 Mappe, darin:
- Soziale Gerechtigkeit, 8 Seiten, 70er Jahre
- Thesen „Erziehung und Berufslehre“ (aus ethischer Sicht): Vortrag vom 16.03.1978
- Fragen von und Fragen an „Zweitverdienerinnen“, Tagung vom 20./21.05.1978 (26 Seiten)
- Politik von der Kanzel? Podiumsgespräch und öffentliche Diskussion vom 24.10.1979 (handschriftliche Notizen von Gesprächsleiter Max Keller)
- 3-seitiger Text über ein Gastarbeiter-Ehepaar aus Spanien [1980?]
- Aussteigen – Umsteigen: Flucht oder Widerstand? Das soziale Gespräch, Tagung vom 20./21.11.1981
- Meinungsfreiheit und kirchliche Erwachsenenbildung, 4 Seiten u. handschriftliche Notizen [1982?]
- Ökumenische Witiker Gespräche zum Thema: Jugend – Zukunft? Über die Situation unserer Jugend in der Gesellschaft, 1983 (handschriftlicher Text von MK und diverse Beilagen zum Thema)
- Zur Situation der Freizeitväter: Entwicklungen – Zusammenhänge – Fragen, 7-seitige Radiofassung, Sendung vom 03.12.1980
- Erwachsenenbildung als Aufgabe der Kirche, 9 Seiten u. biographische Angaben, 19.04.1984
- Die Zeichen der Zeit erkennen und weit nach vorn blicken: Überlegungen anlässlich des 25. Todestages von Johannes XXIII: 16 Seiten, 17.06.1988
Ar 188.40.3
Vorträge und Referate zu diversen Themen

2003-2005

1 Mappe, darin:
- Dorothee Sölle weiterdenken „Phantasie und Gehorsam“, 15-seitiger Text und Beilagen, 2003/2004
- Zukunftsperspektiven der Schweiz. Visionen und Entwürfe (Eine gemeinsame Suche nach Wegweisern), 26./27.11.2004
- Caritas Tagung 2005, Einleitung und diverse Beilagen
Ar 188.40.4
Artikel und Vorträge zu diversen Themen

ca. 1970-1973

1 Mappe, darin:
- Die christlichen Kirchen und ihre Verantwortung gegenüber der Dritten Welt, 11-seitiger Text und Beilagen, 1970
- Die Kirche als Gottesvolk in der Zeit, 11 Seiten und Presseartikel, 1970
- Demokratisierung der Kirche, 3 Seiten, 20.10.1970
- Mitbestimmung in der Kirche, 7-seitige Zusammenfassung für die Presse und handschriftliche Notizen, 1971
- Was bedeutet die Firmung in unserem Leben? 13-seitiger handschriftl. Text und Beilagen,1972
- Zur Funktion der Theologie in Kirche und Gesellschaft, 12-seitiger Text und Beilagen, 1972
- V-Kurs Theologie: Kursprogramm 1972/1973, Korrespondenz und Presseartikel-Serie im Vaterland Folge 1-6 u. 8 von Oktober 1972-Februar 1973
- Diverse Akten zum Thema: Die geistig Behinderten und ihre Familien in der Öffentlichkeit: Tagung für Eltern und erwachsene Geschwister von geistig Behinderten, 17./18.02.1973
- Die Kirche als politischer Machtfaktor, 8 Seiten, undatiert
- Müssen wir aneinander vorbeileben? 7 Seiten, undatiert
Ar 188.40.5
Referate Schweiz

ca. 1971-2007

Mappe 1, darin:
- Theologischer Beitrag zum Thema Neutralität (Handschriftliches, Buchausdrucke, etc.), ca. 1971-1980
- Frieden Ja – um jeden Preis? Referate der zentralen Arbeitstagung des SAD in Interlaken, Nr. 16, Juni 1982
- Zerfall und Aufbau von Öffentlichkeit, 8 Seiten, 10.09.1985
- Umgang mit Konflikten in Gewaltfreiheit, 7 Seiten, 13.07.1990
- Wofür bin ich verantwortlich? Referat in Effretikon vom 23.09.1996, 9 Seiten
- Mit den Augen der anderen sehen: Paul-Gerhard Seiz zum Gedächtnis, Referat von Max Keller: Was bleibt? April/Mai 1997, 4 Seiten, Teilnehmerliste, etc.
- In den realen Verhältnissen ein Optimum an Menschengerechtem erreichen, 14 Seiten, undatiert
Mappe 2, darin:
- Die politische, ökonomische und soziale Situation in der Schweiz und ihre Auswirkungen auf die Kirchen, 1993
- Ethik als Speerspitze im Kampf gegen den Kapitalismus? Oder: Guter Mensch, hilf! 1998
- Soziale Gerechtigkeit und Ökonomie – ist das heute noch zu vereinbaren? (diverse Akten zum Thema Arbeitslosigkeit), 09.09.1998
- Zukunftsperspektiven der Schweiz, Visionen und Entwürfe: Eine gemeinsame Suche nach Wegweisern, Tagung zum Abschluss des Wirkens von Max Keller, 26./27.11.2004 (Programm, Korrespondenz, Texte)
Ar 188.40.6
Referate Ausländer

1969-2007

Mappe 1:
- Présentation: racisme et immigration, undatiert
- Ausländische Wohnbevölkerung: ca. 1977-1980 (enth. auch: Die italienische Frau: Schritte ins Offene, November/Dezember 1980; Die Probleme der Gastarbeiter [Artikelserie erschienen im September 1969 im „Basler Volksblatt“])
- Diverse Akten zur Überfremdungs-Initiative, ca. 1973/1974
- Die 7 Thesen der Kirchen zur Ausländer-Politik, Herbst 1974 (Umschlag, enth. auch Handschriftliches und Buchausdrucke)
- Vortrag über Max Frisch am Symposium der Evangelischen Akademie Hofgeimar vom 11.13.03.1977
- Verfassungsentwurf von 1977
- Der Leiterkreis der Evangelischen Akademien in Deutschland: Protokolle von Tagungen Evangelischer Akademien, 1980
- Wenn Ausländer in eurem Land wohnt, so sollt ihr ihn nicht bedrücken. Wie ein Einheimischer soll er unter euch wohnen (Offene Kirche, Nr. 9, November 1980)
- Ecumenical Research Exchange: Jahresbericht März 1980-April 1981
- Evangelische-Akademie-Informationen: Tagungshinweise, 1981
- Zwischen Heimat und Fremde: Gastarbeiter in unserem Land, (ökumenischer Kurs im Nordquartier, Bern), 14.05.1981
Mappe 2:
- Unsere Eltern haben den Ausweis „C“, Akten zur Filmproduktion, 1983
- Das Saisonnier Statut als sozialethisches Problem (Seite 43-51 aus „Reformatio“), Februar 1985
- Neues Denken: Gewaltverzicht als Prinzip der Friedenspolitik. (Perspektiven aus theologischer Sicht, 8 Seiten), 14.01.1989
- Caritas – eine Aufgabe für uns alle (Mitteilungsblatt für die Katholiken in Horgen und Oberrieden, Seite 3-5, Nr. 53, März 1989)
- „Gewaltfreies Handeln in unserer Gesellschaft“, Tagung vom 29.04.1989 (Akten 1987-1989, u. a. Text Seite 27-57)
- Vernunft, Gewissheit, Zukunft: Friedens- und Sicherheitspolitik aus ethischer Sicht, 8 Seiten, 17.06.1989
- Neues Denken in der UdSSR, (10 Seiten), 24.06.1989
- „Kirche im Konfliktherd Europa“, Referat gehalten an der Tagung der Evangelischen Akademie Berlin-Brandenburg vom 21.-24.01.1993, 28 Seiten
- Referate zum Thema Ausländer: Diverse Textauszüge, ca. 1995-1999
- Akten zur Podiumsdiskussion: Islamische Glaubensgemeinschaft, Dietikon vom 17.09.1998
- Akten zu Muslimen, 1995-1999
- Sergio Giovanelli-Blocher: Geschichte eines Fremdarbeiters aus Ligurien, 2007

Monographien

Swisspeace-1988-2008: Schweizerische Friedensstiftung, Bern

2008

Verunsicherung durch schwindende Sicherheit – Strafrechtsreform unter Druck? Referate der Tagung der Fachgruppen Gefangenenhilfe vom 26./27.05.1994 an der PAZ, Caritas Schweiz

1995

Ökonomie im Strafwesen: Werden die Mittel im Strafverfahren und im Strafvollzug effizient eingesetzt? Caritas Schweiz

1996

Gefangenenhilfe: Gefangenenseelsorge und Strafvollzug, Caritas Schweiz in Zusammenarbeit mit der Paulus-Akademie Zürich

1978

Sicherheitspolitik und Friedenspolitik: Gegensatz oder notwendige Ergänzung? Lenzburger Protokolle der 1. Tagung vom 16./17.06.1989 (Schweizerische Friedensstiftung, Bern)

1989

Opfer von Gewaltverbrechen: Realitäten, Bedürfnisse, Reformen: Tagungsbericht zur Gefangenenhilfe und Strafreform, Bericht Caritas Schweiz

1988

Kann die Schutzaufsicht leisten, was von ihr erwartet wird? Tagungsbericht der Caritas Schweiz

1987

Ausländer im Strafverfahren und Strafvollzug: Bestehende Probleme, Zukunftsperspektiven (Tagungsbericht zur Gefangenenhilfe und Strafreform), Caritas Schweiz

1989

Entlassung aus dem Strafvollzug – Probleme des Neubeginns (Bericht Caritas Schweiz, 1991)

1991

Existenzsicherndes Grundeinkommen? (Tagungsbericht der Caritas Schweiz

1991

Umgang mit straffälligen Menschen – Beruf und Berufung (Caritas Schweiz: Bericht

1992

Die Reform in Form bringen (Caritas Schweiz: Bericht)

1993

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.