Für die Konsultation der Unterlagen im Lesesaal vereinbaren Sie bitte telefonisch (043 268 87 50) einen Termin, da die Platzzahl im Lesesaal aufgrund der Corona-Situation beschränkt ist. Der Zugang zum Lesesaal ist nur mit bestätigter Platzreservation möglich.

Zenger, Jakob


Identifikation

Signatur:

Ar 198.14

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1952-1997

Umfang:

0.2 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Aufgewachsen in Erlenbach im Simmental BE; Malerlehre. Mitglied der SPS und der Gewerkschaft Bau und Holz. Gründer des Instituts für Sozialtheorie. In zahlreichen Rundschreiben richtete sich das Institut bzw. Jakob Zenger an Politikerinnen und Politiker. Zweck des Instituts war es nach eigenen Angaben, wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Zukunftsperspektiven auszuarbeiten und persönliche Friedensmissionen im nationalen und internationalen Rahmen zu führen.

Übernahmemodalitäten

Die Unterlagen wurden dem Schweizerischen Sozialarchiv in zwei Ablieferungen im Herbst 1988 und im Februar 1999 übergeben.


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand enthält: Biographisches; Rundschreiben des Instituts für Sozialtheorie, 1963-1997; Schriften von Jakob Zenger, 1952-1997.

Neuzugänge

Es werden keine Neuzugänge erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher Sprache