Die gegenwärtige Corona-Epidemie zwingt auch das Schweizerische Sozialarchiv zu einer starken Einschränkung seiner Dienstleistungen:

Archivbestellungen sind im Moment nicht möglich.

Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen, Ihnen bald wieder mit allen unseren Dienstleistungen zur Verfügung stehen zu können.

Schweizer Kommunisten


Identifikation

Signatur:

Ar 198.7

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1920-1940

Umfang:

0.1 m


Kontext

Übernahmemodalitäten

Eingang: 1994; übergeben von Peter Huber.


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand enthält: Kopien von Dokumenten aus dem ehemaligen Institut für Marxismus-Leninismus in Moskau. 24 Dossiers zu Schweizer Kommunisten, die in der Zwischenkriegszeit im Apparat der Kommunistischen Internationalen (Komintern) in Moskau gearbeitet haben. Die Dossiers wurden damals von der "Kaderabteilung" der Komintern angelegt.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Es gelten keine Benutzungsbeschränkungen: Laut dem Anfang der 1990-er Jahre gültigen russischen Archivreglement durften BenutzerInnen keine Kopien anfertigen.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher und russischer Sprache