Für die Konsultation der Unterlagen im Lesesaal vereinbaren Sie bitte telefonisch (043 268 87 50) einen Termin, da die Platzzahl im Lesesaal aufgrund der Corona-Situation beschränkt ist. Der Zugang zum Lesesaal ist nur mit bestätigter Platzreservation möglich.

Ökozentrum Zürich


Identifikation

Signatur:

Ar 201.100

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1987-2000

Umfang:

0.4 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Das Ökozentrum Zürich, bzw. dessen Trägerverein, wurde anlässlich der Gründungsversammlung vom 1. September 1988 im Restaurant Urania gegründet. Die Idee des Ökozentrums ist aus den Aktivitäten der „Interessengemeinschaft Stadtökologie“ hervorgegangen. Das Ökozentrum Zürich verfolgte den Zweck, ökologische Erkenntnisse zu verbreiten und anzuwenden, insbesondere durch Veranstaltung von Kursen, Beratung und Öffentlichkeitsarbeit. 1992 war das Ökozentrum Co-Preisträger des „Grünpreis der Stadt Zürich“. Die Auflösung des Ökozentrums wurde anlässlich der ausserordentlichen Generalversammlung vom 14. März 2000 im Restaurant Weisser Wind beschlossen. Das Restguthaben im Betrag von Fr. 36'800.- wurde folgenden Institutionen überwiesen: Ökozentrum Winterthur (Fr. 5'000.-), Ökozentrum Bern (Fr. 10'000.-), Quartierhof Weinegg (Fr. 21'800.-).

Übernahmemodalitäten

Das Archiv des Ökozentrum Zürich wurde dem Schweizerischen Sozialarchiv am 4. Dezember 2001 durch Markus Meier übergeben.


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand enthält: Protokolle der Vorstandssitzungen und Generalversammlungen 1987-2000, mit zahlreichen Beilagen; Unterlagen aus den Anfängen des Ökozentrums bzw. zur Interessengemeinschaft Stadtökologie, 1987-1988; Korrespondenz, Rundbriefe, Mitgliederinformation; Unterlagen zu den Projekten des Ökozentrums, u.a.: Umweltforum ´90, Umweltschutz in Dienstleistungsbetrieben (1990), Bahnareale im Interessenkonflikt von Wirtschaft, Ökologie und Siedlungsplanung (1991), Landschaft Stadt Zürich (1994), Umweltschonende Grossveranstaltungen (1993), Natur Stadt Zürich (1996-1999). Publikationen des Ökozentrums, 1992-1995. Verschiedenes.

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher Sprache

Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Die Verzeichnung erfolgte im Dezember 2001 durch U. Kälin.