Für die Konsultation der Unterlagen im Lesesaal vereinbaren Sie bitte telefonisch (043 268 87 50) einen Termin, da die Platzzahl im Lesesaal aufgrund der Corona-Situation beschränkt ist. Der Zugang zum Lesesaal ist nur mit bestätigter Platzreservation möglich.

CHB Dübendorf


Identifikation

Signatur:

Ar 201.177

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1933-1980

Umfang:

0.04 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Am 19. April 1933 gründete sich die Sektion Dübendorf der christlichen Gewerkschaft. Innerhalb dieser gemischten Gewerkschaft trafen sich Vertreter aus dem christlichsozialen Gewerkschafts-Verband und des christlichen Verbandes Holzarbeiter, Bauarbeiter und Maler. Die ersten zwei Jahren wurden an den Generalversammlungen eine Delegation der christlichsozialen Partei begrüsst. 1938 (?) schloss sich die Sektion Dübendorf dem Verband Christlicher Holz- und Bauarbeiter an. 1980 (?) löste sich die Sektion auf.

Übernahmemodalitäten

Der Bestand gelangte am 18.08.2005 aus dem Syna-Sekretariat Zürich-Oerlikon ins Schweizerische Sozialarchiv. Die Übergabe wurde von Dani Rice betreut.


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand enthält: Protokolle 1933-1977, Präsenzhefte 1949-1977, Kassabuch 1946-1980.

Bewertung und Kassation

Es wurden keine Kassationen vorgenommen.

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

Archivbestände weiterer Kantonalzürcher Sektionen des CHB finden sich unter den Signaturen (SOZARCH Ar 201.176) – (SOZARCH Ar 201.187).


Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Der Bestand wurde von Simon Graf geordnet und verzeichnet.