Die gegenwärtige Corona-Epidemie zwingt auch das Schweizerische Sozialarchiv zu einer starken Einschränkung seiner Dienstleistungen:

Archivbestellungen sind im Moment nicht möglich.

Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen, Ihnen bald wieder mit allen unseren Dienstleistungen zur Verfügung stehen zu können.

CHB Wädenswil-Richterswil


Identifikation

Signatur:

Ar 201.184

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1935-1976

Umfang:

0.15 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Die Sektion Wädenswil-Richterswil des christlichen Holz- und Bauarbeiterverbandes (CHB) wurde am 16. Januar 1929 gegründet. Bis zur Gründung des CHB bildete sie eine Sektion des christlichen Holzarbeiterverbandes (CHV). Ab 1950 hiess die Sektion neu: „Sektion Wädenswil und Umgebung“.

Übernahmemodalitäten

Der Bestand gelangte am 18.08.2005 aus dem Syna-Sekretariat Zürich-Oerlikon ins Schweizerische Sozialarchiv. Die Übergabe wurde von Dani Rice betreut.


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand enthält: Protokolle 1929-1987, Jahresberichte 1929-1971, Kassabücher 1936-1970, Korrespondenz 1957-1959, Verschiedenes.

Bewertung und Kassation

Es wurden keine Kassationen vorgenommen.

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

Archivbestände weiterer Kantonalzürcher Sektionen des CHB finden sich unter den Signaturen (SOZARCH Ar 201.176) – (SOZARCH Ar 201.187).


Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Der Bestand wurde von Simon Graf geordnet und verzeichnet.