Die gegenwärtige Corona-Epidemie zwingt auch das Schweizerische Sozialarchiv zu einer starken Einschränkung seiner Dienstleistungen:

Archivbestellungen sind im Moment nicht möglich.

Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen, Ihnen bald wieder mit allen unseren Dienstleistungen zur Verfügung stehen zu können.

buch 2000


Identifikation

Signatur:

Ar 201.213

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1966-1976

Umfang:

0.05 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

„buch 2000“ wurde 1966 unter dem Dach des Schweizerischen Friedensrats in Zürich gegründet. Vorläufer war die Pazifistische Bücherstube, deren Sitz ebenfalls an der Gartenhofstrasse lag (Familie Ragaz). „buch 2000“ fungierte als genossenschaftliche Versandbuchhandlung und wurde überwiegend von Frauen geführt. Zu den Zielsetzungen gehörte die „Friedensarbeit im weitesten Sinn“. Seit März 2004 gehörte buch 2000 zur Scheidegger & Co. AG in Affoltern a.A.

Im Jahr 2006 wurden die Aktivitäten der Firma Scheidegger & Co. für die Versandbuchhandlung buch 2000 eingestellt. Die Verlagsauslieferung buch 2000 (bis 2011 aktiver Teil der Verlagsauslieferung AVA AG) stellte ihre geschäftlichen Aktivitäten Mitte 2011 ebenfalls ein.

Übernahmemodalitäten

Die Unterlagen gelangten am 31.03.2005 aus dem Besitz von Hans Steiger ins Schweizerische Sozialarchiv.


Inhalt und innere Ordnung

Bewertung und Kassation

Doppel- und Mehrfachexemplare wurden kassiert

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Beschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher Sprache

Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Die Bearbeitung erfolgte im Juli 2007 durch Naemi Baptista.