Für die Konsultation der Unterlagen im Lesesaal vereinbaren Sie bitte telefonisch (043 268 87 50) einen Termin, da die Platzzahl im Lesesaal aufgrund der Corona-Situation beschränkt ist. Der Zugang zum Lesesaal ist nur mit bestätigter Platzreservation möglich.

Naturfreunde Zürich


Identifikation

Signatur:

Ar 201.38

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1911-1985

Umfang:

0.5 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Gegr. am 2. Juli 1905 auf Initiative von Ferdinand Bednarz aus Ungarn, der in Niederösterreich bereits zwei Ortsgruppen gegründet hatte. Mit der Durchführung der ersten Touren entstand sofort auch eine kulturelle Tätigkeit: Vorträge, Herausgabe der Zeitschrift "Der Naturfreund". Aufbau einer Pilzgruppe und einer Photosektion etc. Als grösste Ortsgruppe der Schweiz spielte Zürich im 1925 gegründeten Landesverband eine bedeutende Rolle. Ab 1934 war Zürich Sitz der Naturfreunde-Internationale (NFI).

Übernahmemodalitäten

unbekannt


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand enthält: Protokolle Vorstand 1942-1952, Protokolle Hüttenverwaltung 1924-1958. Jahresberichte und Jahresrechnungen 1941-1979. Kopier- und Hüttenbücher 1911-1985. Drucksachen (Festschriften, Mitteilungsblätter etc.), Korrespondenz, Verschiedenes.

Neuzugänge

Neuzugänge werden erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten
Veröffentlichungen

Der Naturfreund, 1905-1920, 1924-1964. Signatur: N 1091

Naturfreund, 1955-. Signatur: D 2124/D 4184