Für die Konsultation der Unterlagen im Lesesaal vereinbaren Sie bitte telefonisch (043 268 87 50) einen Termin, da die Platzzahl im Lesesaal aufgrund der Corona-Situation beschränkt ist. Der Zugang zum Lesesaal ist nur mit bestätigter Platzreservation möglich.

ARBUS Arbeiter-Radio-Bund der Schweiz


Identifikation

Signatur:

Ar 201.48

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1932-1989

Umfang:

0.4 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Gegründet am 26. April 1930 in Basel. Das provisorische Sekretariat und der Bundesvorstand wurden dem Vorort Winterthur, der ältesten Arbeiter-Radiovereinigung der Schweiz, übertragen. In den 1930er Jahren zählte der ARBUS 27 Sektionen, von denen viele nur kurze Zeit bestanden. Der ARBUS beschäftigt sich mit medienpolitischen Fragen und er setzt sich für die Demokratisierung der neuen Massenmedien ein.


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand enthält: Protokolle (Zentralvorstand, Geschäftsleitung, Delegiertenversammlung), Unterlagen zur Sektion Bern des ARBUS, Verschiedenes.

Neuzugänge

Neuzugänge werden erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Veröffentlichungen

Arbus-Information 1981-1992, ab 1992: Wellenbrecher. Signatur: D 4059


Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Verzeichnung zu Beginn der 1990er Jahre durch Karl Lang