Die gegenwärtige Corona-Epidemie zwingt auch das Schweizerische Sozialarchiv zu einer starken Einschränkung seiner Dienstleistungen:

Archivbestellungen sind im Moment nicht möglich.

Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen, Ihnen bald wieder mit allen unseren Dienstleistungen zur Verfügung stehen zu können.

Freiplatzaktion Chile-Flüchtlinge Schaffhausen


Identifikation

Signatur:

Ar 442

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1973-1992

Umfang:

1.7 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Die Freiplatzaktion Chile-Flüchtlinge Schaffhausen wurde am 24. April 1975 als Verein gegründet. Zum ersten Präsidenten wurde Kurt Reiniger gewählt; das Sekretariat wurde von Lilo Hoffmann betreut. Die Auflösung der FPA Schaffhausen erfolgte auf Ende 1990 (Beschluss der Generalversammlung vom 11. Juni 1990).

Übernahmemodalitäten

Der Aktenbestand der Freiplatzaktion Chile-Flüchtlinge Schaffhausen wurde dem Schweizerischen Sozialarchiv am 24. März 2006 übergeben. Die Ablieferung wurde von Herrn Bürgi betreut.


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand umfasst: Protokolle, Jahresberichte, Dossiers, Broschüren und Merkblätter, Unterschriftenlisten, Zeitungsausschnitte, Rundbriefe, diverse Akten, Korrespondenz national und international, Unterlagen zu Aktionen, Projekten, befreundeten Organisationen, ein Dossier zu Argentinien, Bildmaterial


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Veröffentlichungen

Peter Braunschweig u. Jürg Meyer, Chile-Flüchtlinge , Schweizer Asylpolitik, Basel 1974, Signatur: 85766


Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Bearbeitet wurde der Bestand im Mai 2006 von Beat Mahler