Strahm Beratungen GmbH


Identifikation

Signatur:

Ar 462

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1989–2002

Umfang:

0.6 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben
Seit 1997 betrieb Rudolf H. Strahm zusammen mit Ruth Straubhaar die „Strahm Beratungen GmbH für Ökonomie & Ökologie“ an der Weltpoststrasse 20 in Bern. Zweck der Firma waren: Beratungstätigkeit in ökonomischen und ökologischen Fragen, die Realisierung von Studien und Publikationen sowie die Organisation und das Management von Projekten. Von 2004 bis Oktober 2008 hatte Rudolf Strahm das Amt des Schweizer Preisüberwachers inne.
Übernahmemodalitäten
Die Unterlagen gelangten im Dezember 2006 aus dem Hauptsitz der Unia, Weltpoststrasse 20, Bern, ins Schweizerische Sozialarchiv.

Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt
Der Archivbestand enthält Unterlagen der „Strahm Beratungen GmbH“. In erster Linie sind dies Dokumente des „Förderverein Energie-Umwelt- und Solarinitiativen“ (Feusol) sowie Akten zu den folgenden Kampagnen und Abstimmungen: „Strom ohne Atom“, „Elektrizitätsmarktgesetz“, „Kapitalgewinnsteuer“, „Berufsbildungsgesetz“, „Deklarationspflicht Holz“, „Arbeitsgemeinschaft Solar 91/Energieabgabe“, „Wohneigentum für alle“.
Bewertung und Kassation
Diverses Broschürenmaterial wurde in die Abteilung QS integriert.
Neuzugänge
Es werden keine Neuzugänge erwartet.

Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen
Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.
Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher und teilweise in französischer Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Veröffentlichungen

Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in
Der Bestand wurde im Herbst 2007 von Paula Caputo und Daniel Röttele bearbeitet.