Soziale Musikschule Zürich


Identifikation

Signatur:

Ar 469

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1954-2009

Umfang:

2 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben
Die Soziale Musikschule Zürich (kurz SMSZ) wurde 1954 von Georges Scherrer, Dirigent des Zürcher Jugendorchesters, unter dem Namen "Arbeiter-Musikschule Zürich" gegründet. Zweck der Gründung war die Förderung und musikalische Schulung begabter Kinder aus wenig bemittelten Familien. 1957: Namensänderung in Soziale Musikschule Zürich. Die SMSZ war als Verein konstituiert und wurde von der Stadt Zürich und dem Kanton Zürich subventioniert. Im Jahr 2006 beschloss der Stadtrat Zürich die Soziale Musikschule Zürich und die Musikschule des Vereins Stadtjugendmusik auf das Schuljahr 2006/07 in die Jugendmusikschule Zürich zu integrieren. Die Soziale Musikschule Zürich wurde mit Beschluss der Generalversammlung vom 27.06.2007 aufgelöst.
Übernahmemodalitäten
Dem Schweizerischen Sozialarchiv übergeben am 24.6.2008; die Ablieferung wurde von Claus Haas betreut.

Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt
Der Bestand enthält Unterlagen der Vereinsorgane, Korrespondenz und Unterlagen zu einzelnen Projekten der Sozialen Musikschule Zürich. Ferner ist eine fast vollständige Sammlung der Jahresberichte und Jahresrechnungen vorhanden. Die Fotodokumente wurden der Abt. Bild+Ton des Schweizerischen Sozialarchivs übergeben.
Bewertung und Kassation
Kassiert wurden Dubletten und einzelne Buchhaltungsunterlagen,
Neuzugänge
Es werden keine Neuzugänge erwartet.

Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen
Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.
Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher und französischer Sprache

Sachverwandte Unterlagen


Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in
Der Bestand wurde im Juli 2008 von Julia Keller bearbeitet.