Die gegenwärtige Corona-Epidemie zwingt auch das Schweizerische Sozialarchiv zu einer starken Einschränkung seiner Dienstleistungen:

Archivbestellungen sind im Moment nicht möglich.

Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen, Ihnen bald wieder mit allen unseren Dienstleistungen zur Verfügung stehen zu können.

Kindernachrichtenagentur kinag


Identifikation

Signatur:

Ar 572

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1980-2006

Umfang:

1.60 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Die 1980 gegründete Kindernachrichtenagentur „kinag“ hatte zum Ziel, den Schweizer Medien Nachrichten von und über Kinder zugänglich zu machen. Die kinag wollte Kindern und Jugendlichen ein Sprachrohr bieten und deren Anliegen in den Medien der Erwachsenenwelt kompetent und anwaltschaftlich vertreten.

Entstanden ist das Pressebüro im Nachgang zum „Jahr des Kindes“ 1979; Gründungsmitglieder waren jugendpolitische Organisationen sowie Einzelpersonen aus den Jugendvereinen Jungwacht und Blauring. Anfänglich wurden unter dem Titel „kinag aktuell“ regelmässig Kurznachrichten an Redaktionen verschiedener Medien verschickt, später wurden Artikel gemeinsam mit Zeitungs- und Zeitschriftenredaktionen ausgehandelt und geplant. Auf diese Weise entstanden längere Hintergrundberichte und Reportagen, beispielsweise der preisgekrönte Artikel „Kinder im Strassenverkehr“. Die Zusammenarbeit mit Kinder- und Jugendreportern sowie das Projektbüro bildeten weitere Aktivitäten der kinag. Zusammen mit der Kinderlobby Schweiz konnte das Projektbüro 1998 die erste „Schweizerische Kinderkonferenz“ ins Leben rufen.

2000 fusionierte die kinag mit der Kinderlobby Schweiz, die ähnliche Zielsetzungen verfolgt. Das Pressebüro blieb innerhalb der neuen Kinderlobby Schweiz bestehen.

Übernahmemodalitäten

Dem Schweizerischen Sozialarchiv übergeben am 6. November 2014. Die Ablieferung wurde von Frau Annelies Münch betreut.


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand enthält: Protokolle 1983-1999 (Vorstandssitzungen) ; Vereinsinformationen (Statuten, Jahresberichte) ; Interne Unterlagen (u.a. Korrespondenzen, Arbeitsverträge) ; Arbeit Pressebüro (Übersichtslisten der Arbeiten des Pressebüros 2003-2006) ; Geschichte (u.a. Vorgeschichte bis Gründung) ; Korrespondenzen (1981-1990) ; Diverse Projekte ; JugendreporterInnen (1981-2006) ; Rubrik JugendBox in Zeitschrift Sonntag (1985-1988) ; Tat-Ort Schweiz (1985-1988) ; Kinder- und Jugendliteraturfestival 28./29. Mai 1988 ; Report „Sexueller Missbrauch“ (1986) ; Kinag in der Presse (1983-1994) ; BAK 1993-2002) ; Kinag aktuell (1983-1987) ; Artikel ( 1989-2001)

Bewertung und Kassation

Kassiert wurden Dubletten und Mehrfachexemplare sowie Unterlagen, die rein administrativen bzw. organisatorischen Zwecken dienten.

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Veröffentlichungen

Kinder - Recht auf Zukunft : Kind und Gesundheit : Tagung der Schweizerischen Gesellschaft für ein soziales Gesundheitswesen SGSG und der SM Soziale Medizin : Für eine kindergerechte Umwelt : Tagung von Terre des hommes Schweiz, WWF Schweiz und Kinag. - Basel : SGSG/Soziale Medizin, 1995; Signatur: 102542

Kinder, Jugendliche und Familien in der schweizerischen Politik = Enfants, adolescents et familles dans la politique / ein Projekt der Schweizerischen Kindernachrichtenagentur kinag in Zusarb. mit der Stiftung Pro Juventute


Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Bearbeitet im Dezember 2014 durch S. Jantz und U. Kälin