Für die Konsultation der Unterlagen im Lesesaal vereinbaren Sie bitte telefonisch (043 268 87 50) einen Termin, da die Platzzahl im Lesesaal aufgrund der Corona-Situation beschränkt ist. Der Zugang zum Lesesaal ist nur mit bestätigter Platzreservation möglich.

Konsumentenforum Sektion Zürich (Kf)


Identifikation

Signatur:

Ar 573

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1961-2014

Umfang:

0.5 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Sektion des Konsumentenforums Schweiz, gegründet am 25. September 1973, fusionierte 1993 mit den Kf-Sektionen Winterthur und Zürcher Oberland. Namensänderung 1998 von Konsumentinnenforum auf Konsumentenforum. Engagierte sich für die Anliegen und Rechte der Konsumentinnen und Konsumenten auf regionaler Ebene in Politik, Wirtschaft und in Verbänden. Ende 2014 wurde der Verein aufgelöst. Die Zuständigkeiten wurden an das Sekretariat des Kf-Dachverbandes in Bern übergeben.

Übernahmemodalitäten

Die Unterlagen gelangten am 07.05.2014 ins Schweizerische Sozialarchiv. Die Ablieferung wurde von Marianne Cserhati betreut.


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand enthält Gremienunterlagen (Protokolle), Statuten, Leitbilder, Materialien zur Geschichte der Sektion, Mitgliederinformationen (Newsletter, Info-Blätter) sowie zahlreiche Prüfberichte und Broschüren. Ferner sind einzelne Objekte vorhanden. Aus den ersten Jahren, d.h. bis 1983, sind nur wenige Unterlagen vorhanden.

Bewertung und Kassation

Kassiert wurden Dubletten und Mehrfachexemplare, einzelne Broschüren und Schriften befreundeter Organisationen sowie Drucksachen, die im Schweizerischen Sozialarchiv bereits vorhanden sind, namentlich:

- Kf Jahresberichte 2000-2012, Signatur: SOZARCH K 317 A

- Katharina Kofmehl-Heri: Von der Armenspeisung zur Stadtküche: Entstehung und Entwicklung einer sozialen Institution der Stadt Zürich, 1997, Signatur: SOZARCH 102437

- Lotti Ruckstuhl: Frauen sprengen Fesseln: Hindernislauf zum Frauenstimmrecht in der Schweiz, 1986, Signatur: SOZARCH 80886

- Regula Zürcher: Von Apfelsaft bis Zollifilm: Frauen für die Volksgesundheit. Schweizerischer Bund abstinenter Frauen, 1996, Signatur: SOZARCH 101761

Neuzugänge

Nachlieferungen werden nicht erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Akten in deutscher Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

Sachdokumentation des Schweizerischen Sozialarchivs: umfangreiche Drucksachenbestände zu Themen wie "Kauf- und Konsumverhalten, Verbraucherverhalten", "Konsumentenschutz, Verbraucherschutz" oder "Preise, Preispolitik"


Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Der Bestand wurde bis August 2016 von S. Jantz und H. Villiger bearbeitet.