Die gegenwärtige Corona-Epidemie zwingt auch das Schweizerische Sozialarchiv zu einer starken Einschränkung seiner Dienstleistungen:

Archivbestellungen sind im Moment nicht möglich.

Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen, Ihnen bald wieder mit allen unseren Dienstleistungen zur Verfügung stehen zu können.

RML/SAP Zug (1970-1990)


Identifikation

Signatur:

Ar 59

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

ca. 1970-1990

Umfang:

1.6 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Die unter dem Namen "Revolutionäre Marxistische Liga" durch den Zusammenschluss mehrerer linksorientierter Gruppierungen in Zug, Baar und Cham entstandene Sektion trat erstmals 1973 an der 1.-Mai-Demonstration in Zug öffentlich in Erscheinung. Namensänderung um 1980 ("Sozialistische Arbeiterpartei") und 1990 ("Sozialistisch-Grüne Alternative"). Die SAP bzw. SGA Zug gewann als kleine Partei eine gewisse Breitenwirkung und konnte bedeutende Wahlerfolge erzielen (u.a. Vertretung im Regierungsrat des Kantons Zug).

Übernahmemodalitäten

Der Aktenbestand der RML/SAP Zug gelangte 1990 ins Schweizerische Sozialarchiv (Nachlieferung: 1994).


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand enthält: Protokolle, Sitzungshefte, Drucksachen (Flugblätter, Flugschriften, Diskussions- und Informationsbulletins etc.); Akten der Sektionsleitung sowie der Sektionskongresse; Unterlagen betr. "Revolutionäre Sozialistische Jugendorganisation RSJ" (Bresche, Maulwurf), 1973–1987; Pressemitteilungen und Pressedokumentation; Parteigeschichtliches; Materialien zu Abstimmungen und Wahlen; Akten der "Basisgruppe Lehrlinge Zug", 1970–1972; Unterlagen befreundeter Organisationen (Soldatenkomitees, POCH Luzern, Grünes Bündnis, etc.).

Neuzugänge

Neuzugänge werden erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Veröffentlichungen

Maulwurf: Jugendkreise der RML; 1971-1986; Signatur D 3104.

Provo: Das widerspenstige Jugendmagazin der RSJ (Fortsetzung von „Maulwurf“); 1986-1990 ca. zweimonatlich; Signatur D 4866.

bresche-Magazin: Organ der RML; 1971-1994; Signatur Z 562; daneben existierten branchenbezogene Unterserien.


Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Die Bearbeitung erfolgte im August 1999 durch U. Kälin und M. Germann.