Forschungsdokumentation Brigitte Studer


Oral History: 1968

Ar 686.10.1
Oral History: Universität Bern, Historische Seminar, HS 2008/2009, Prof. Dr. Brigitte Studer, Seminar «Wir wollen die Welt verändern!» [1968]

1 Mappe
Transkription von Interviews mit Zeitzeugen
Interviews mit L. Studer (Radikalfeministinnen, K. Gäumann), J. Lohrer (Autonome Republik Bunker, K. Rüegger/D. Schärer/, J. Wietlisbach), B. Gurtner (Arbeitsgruppe Dritte Welt Bern, A. Bucher/D. Gnaegi, A.-S. Holliger), R. Maurer (Trotzkisten, Ch. Hadorn/Ch. Zürcher), St. Brander (Frauenbefreiungsbewegung FBB, L. Gubler/J. Haunreiter), Ch. Romann (POCH u. Ofra, K. Gäumann/I. Hirsbrunner), E. Eggimann (Kulturprotest – Gruppe Olten, F. Müller/F. Maier), U. Marti (Antikapitalismu – Gruppe RML, S. Zurbrügg), Urs (Polo) Hofer (Sänger und Liedermacher im Kontext des Kulturprotests der Schweizer 68er Bewegung, D. Häni/L. Meyer/R. Rudin), M.-L. Bless (Kommune «Wibi», S. Bolt/M. Herren/S. Werren), Th. Heilmann («PdA-Mitglieder stricken Socken für den Vietcong», A. Ruprecht/S. Butz/T. Weibel), F. Rueb (Antikapitalistische Bewegungen: Partei der Arbeit Schweiz PdAS und Junge Sektion der PdA, M. Bendel)

Kommunismusforschung

Ar 686.10.2
Dokumente zum Komintern-Apparat und zur KPS, Kopien aus dem Komintern-Archiv

1931-1938

1 Mappe

Ar 686.10.3
Dossiers der Schweizer im Spanischen Bürgerkrieg I, Kopien aus dem Komintern-Archiv, Moskau

1936-1938

1 Mappe
Nr. 1-100
[u.a. betr. Jakob Aeppli, Walter Aschwanden, Berta Bickel, Ernst Bickel, Hans Blatter, Albert Bovey, Anny Brunner, Otto Brunner, Edwin Burlet; enthält auch umfangreiche Namenslisten]

Ar 686.10.4
Dossiers der Schweizer im Spanischen Bürgerkrieg II, Kopien aus dem Komintern-Archiv, Moskau

1936-1938

1 Mappe
Nr. 101-200
[u.a. betr. Max Doppler, Rudolf Frei, Otto Goetz, Walter Graf, Ernest Halperin, Jakob Heggli, Pierre Humbert, Pierre Jacquart, François Jaeggy, Alois Kamerzin, Raymond Kamerzin, Jonas Kimche, Walter Maag, Karl Moor, Werner Nef, , Max Rein, Adolf Senn, Leopold Stern, Paul und Klara Thalmann, Hans Thomas, Walter Wagner, Vinzenz Zweifel]

Ar 686.10.5
RUNA – Inprekorr: Kopien aus Moskauer Archiven und aus dem Bundesarchiv

1927-1939

1 Mappe

Ar 686.10.6
Diligentia AG, IMPRIMMOB AG: Kopien von Akten aus diversen Archiven

1929-1953

1 Mappe, darin:
Berichte, Korrespondenz, Vernehmungsprotokolle, Zeitungsartikel
[Die beiden Firmen spielten eine Rolle bei der Transferierung des Vermögens der KPD in die Schweiz Sie wurden von Willi Langrock (1889-1962), Pseudonym „Kurz“, gegründet. Willi Langrock wurde am 21. Februar 1935 zusammen mit seiner Mitarbeiterin und Lebensgefährtin Martha Scholz verhaftet und als „Finanzagent der Komintern“ ausgewiesen.]

Ar 686.10.7
Presse und Verlage mit KP-Bezug: Aktenkopien aus diversen Archiven

1925-1940

1 Mappe
Unterlagen betr. Zeitungen bzw. Journale («Freiheit», «Kämpfer», «Vorwärts», «Unsere Zeit», «Wissen ist Macht») und Verlage («Editions Prométhée», «Delta-Verlag AG» (Basel), «Universum-Bücherei», «Arbeiterbuchhandlung Zürich», «Internationaler Arbeiterverlag», «Genossenschaftsbuchdruckerei» (Basel), «Unionsbuchhandlung» Zürich)

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.