Für die Konsultation der Unterlagen im Lesesaal vereinbaren Sie bitte telefonisch (043 268 87 50) einen Termin, da die Platzzahl im Lesesaal aufgrund der Corona-Situation beschränkt ist. Der Zugang zum Lesesaal ist nur mit bestätigter Platzreservation möglich.

Personalverband der allgemeinen Bundesverwaltung


Identifikation

Signatur:

Ar 7

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1911-1963

Umfang:

0.8 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Gegr. 1912 als Verband der Beamten und Angestellten der eidg. Zentralverwaltung (VBAEZ). 1973 Namensänderung in Personalverband der allgemeinen Bundesverwaltung, ab 1984 Personalverband der Bundesverwaltung. Der PVB gehört indirekt zum Schweizerischen Gewerkschaftsbund: als reiner Beamtenverband ist er keine SGB-Gewerkschaft, sondern mit andern Beamtenverbänden im Föderativverband des Personal öffentlicher Verwaltungen und Betriebe (FöV) zusammengeschlossen.

Übernahmemodalitäten

Der Bestand gelangte in den 1970er Jahren ins Schweizerische Sozialarchiv.


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Archivbestand enthält: Vorstandsprotokolle, 1911–1963. Jahresrechnungen, 1912–1914 u. 1930–1940. Statuten, Mitgliederverzeichnisse, Jahresberichte, Korrespondenz, Rundschreiben, Verschiedenes.

Bewertung und Kassation

Kassiert wurden Mehrfachexemplare, Buchhaltungsbelege und reine Organisationsakten.

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten
Veröffentlichungen

Robert Fluder: Interessenorganisationen und kollektive Arbeitsbeziehungen im öffentlichen Dienst der Schweiz, Zürich 1996


Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Die Verzeichnung erfolgte zu einem unbekannten Zeitpunkt durch Karl Lang.