Fell, Paul (1899-1964)


Diverses

Ar 198.17.1
Biographisches, Manuskripte

Mappe 1: Pressezensur / Briefwechsel mit Zensurbehörden, 1939-1944: Generaladjutantur Sektion Heer und Haus, Pressechef Ter.Kr.2, Armeestab Abt. Presse und Funkspruch.
Mappe 2: Bulletins und Extrablätter der Seeländer Volksstimme, 1. September 1939 bis 1941.
Mappe 3: E guldige Fingerring. Ein Stück mit acht Bildern und einem Vorspiel, Manuskript, November 1959, 80 Seiten.
Mappe 4: Korrespondenz, Diverses. Darin:
Andreas Link: „Villa Drechsler“, eine Kindergeschichte, undat. Typoskript, 146 Seiten.
Korrespondenz: Brief von W. Münzenberg an Paul Fell, 24.3.1916; Brief des Zentralvorstandes der Soz. Jugendorganisation der Schweiz (J. Belina) an Paul Fell, 31.1.1917; Brief von M.W. an P.F., 16.8.1928; Karte von Hugo Kramer an P.F., Febr. 1944; Karte von Hans Vogel (Berner Tagwacht) an P.F., 30.11.1943; Brief von Franz Schmidt (Volksstimme St. Gallen) an P.F., 2.3.1944; Vorladung wg. Sachbeschädigung, 29.10.1945; Brief an die Ehefrau, undat.
Drucksachen zur Angelegenheit Paul Fell: [P. Fell:] Vom Bannstrahl getroffen aber nicht erschlagen, 4.9.1944; [Paul Fell:] Autour d’un conflit. Aux travailleurs et électeurs de Bienne et du Jura bernois, 15.4.1944; Einheit im Sozialismus. Votum des Genossen P. Fell, Biel, an der „Kundgebung der Linken“ vom 1. Juni 1944 in Zürich; diverse Flugblätter und Informationsbulletins im Zusammenhang mit dem Ausschlussverfahren aus der SPS (1944).
Paul Fell: Der Tomaten-Prozess um Eva Peron, 28.2.1948.
La Sentinelle et Le Courrier Jurassien, No 33, jeudi, 1er Mai 1902.
Schwurgerichts-Prozess gegen die Bieler Antifaschisten, 24. bis 26. Okt. 1946 in Biel: Flugblatt, Fotografie.
Dieses halbe Jahrhundert. Lebenserinnerungen von Paul Fell 1899-1964, 102 Seiten mit zahlr. Abbildungen.

Ar 198.17.2
Schulisches

Diverse Unterlagen betr. Schuldienst, ca. 1925-1961
Materialien für verschiedene Unterrichtsfächer [Deutsch, Heimatkunde 1925/1926, Naturkunde 1949, Geographie 1949]; Übersicht über Einnahmen aus Privatstunden; Abrechnung über die Schulreise nach Bosco Gurin vom 20./21.6.1961; Theaterabrechnungen (Schritt i d’s Läbe, 1959; E guldige Fingerring, 1960; Der Eselikrieg, 1961); diverse Stundenpläne und Arbeitsprogramme, Stoffpläne 1950/1951 (vier Hefte), Stoffpläne 1951/1952 (zwei Hefte).
(Schul-)Tagebücher: Winter 1949/1950 (zwei Hefte), 2.4.-20.10.1951, 1.11.-19.1.1952, 21.1.-14.6.1952,
Unterlagen zur Bieler Pensionskassen-Affäre, 1961-1964.
Schüleraufsätze, ein Heft, undat.

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.