Kreuzer, Konradin (1921-2010)


Identifikation

Signatur:

Ar 166

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1947-2010

Umfang:

2.1 m


Kontext

Abgebende Stelle
G. Kreuzer-Benz, Flüh SO
Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben
Konradin Kreuzer wurde in Zürich geboren und besuchte die Schulen in Zürich und Flawil SG. Nach der Matura studierte er an der ETH, Studienabschluss als Ingenieur Chemiker (1947). Danach Tätigkeit in Finnland in der Holz-, Zellulose- und Papierindustrie; von 1951-1961 wissenschaftlicher Mitarbeiter für Sandoz-Pharma in Finnland. Ab 1963 selbständige Erwerbstätigkeit, insbesondere als Berater für Klinische Chemie in den Laboratorien diverser Schweizer Spitäler. 1973 Gründung des Forums für verantwortbare Anwendung der Wissenschaft mit Sitz in Basel und Flüh, ab 1977 Herausgabe der Zeitschrift nux bzw. nux integra. 1977 Mitbegründer der politischen Ortspartei "Freie Wähler Hofstetten-Flüh" und Mitglied des Gemeinderates Hofstetten-Flüh von 1977-1981

Konradin Kreuzer gehört zu den wichtigsten Pionieren der schweizerischen Anti-AKW-Bewegung. Er beschäftigte sich u.a. mit Standort- und Sicherheitsfragen und übte Kritik am damaligen Zivilschutz (Notfallkonzepte, Alarmierung, Störfallszenarien). Zu den weiteren Schwerpunktthemen gehörten der Uranabbau, Blei im Benzin und insbesondere das Fluorthema (Kariesprophylaxe, Trinkwasserfluoridierung, Kochsalzfluoridierung).
Bestandesgeschichte
Der Bestand wurde von G. Kreuzer-Benz vorgeordnet. Bei der Neuverpackung und Ordnung des Nachlassbestandes wurde die vorhandene Struktur in grossen Teilen übernommen.
Übernahmemodalitäten
Der Bestand gelangte am 15.03.2011 als Schenkung ins Schweizerische Sozialarchiv

Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt
Neben Unterlagen zur Person und den eigenen Werken enthält der Nachlassbestand zahlreiche Notizen, Texten, Vortrags- und Redebeiträge von Konradin Kreuzer sowie mehr oder weniger umfangreiche Dossiers zu den Schwerpunktthemen; "Atomkraftwerke", "Fluor", "Blei", "Starkstrom". Vorhanden sind ferner die Akten der "Freie(n) Wähler Hofstetten-Flüh" aus den Jahren 1977-1989 sowie Unterlagen zum Forum für verantwortbare Anwendung der Wissenschaft, zur Zeitschrift "nux" und zum Projekt "Zukunftsrat".
Bewertung und Kassation
Kassiert wurden Mehrfachexemplare, diverse Amtsdruckschriften und ein Teil der vorhandenen Dokumentationsbestände (z.T. schlecht lesbare Kopien wissenschaftlicher Artikel von Dritten, Zeitungsausschnitte, Foliensätze und Aehnliches). Ebenfalls kassiert wurden handschriftliche Notizen von Konradin Kreuzer, sofern deren Inhalt auch in maschinengeschriebener Form vorhanden war.

Nicht übernommen wurden die gedruckten Ausgaben der Zeitschrift "nux", die im Schweizerischen Sozialarchiv vollständig vorhanden ist (Signatur: SOZARCH D 4668)
Neuzugänge
Es werden keine Neuzugänge erwartet.

Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen
Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.
Sprache/Schrift
Unterlagen vorwiegend in deutscher Sprache enthält auch englisch und französischsprachige Dokumente

Sachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in
Ordnung und Verzeichnung durch U. Kälin im April 2011