Die gegenwärtige Corona-Epidemie zwingt auch das Schweizerische Sozialarchiv zu einer starken Einschränkung seiner Dienstleistungen:

Archivbestellungen sind im Moment nicht möglich.

Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen, Ihnen bald wieder mit allen unseren Dienstleistungen zur Verfügung stehen zu können.

Mobilmachung und Kriegswirtschaft im 2. Weltkrieg


Identifikation

Signatur:

Ar 201.22

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1939-1944

Umfang:

0.2 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Am 28. August 1939 - gleichzeitig mit dem Mobilmachungsbeschluss, der Wahl des Generals und der Übertragung umfassender Vollmachten an den Bundesrat - beschlossen die eidgenössischen Räte Massnahmen zur wirtschaftlichen Landesversorgung. Die Preise für Lebensmittel, Brennstoffe und andere wichtige Produkte des täglichen Lebens wurden von der Zentralstelle für Kriegswirtschaft festgesetzt und kontrolliert. Die Rationierung von Lebensmitteln dauerte mit wechselnder Intensität bis zum August 1949.


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Chronologische Sammlung von Verlautbarungen durch die Zentralstelle für Kriegswirtschaft der Stadt Zürich, Material aufgeklebt auf A4-Bogen.

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher Sprache

Sachverwandte Unterlagen