Società ticinese di Mutuo Soccorso in Zurigo / Amici della Mutuo


Identifikation

Signatur:

Ar 201.256

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1932-2011

Umfang:

0.15 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben
1888 wurde die „Società ticinese di Mutuo Soccorso in Zurigo“ von 33 Exiltessinern gegründet. Die „Società“ funktionierte als „Hilfsgesellschaft auf Gegenseitigkeit“: Die Mitglieder zahlten Beiträge ein, erhielten dafür im Krankheitsfall ein Taggeld. Nebst der Unterstützung im Krankheitsfall erfüllte die Gesellschaft auch eine wichtige soziale Funktion. Die in Zürich lebenden Tessiner fanden hier Kontakt zueinander, das gemeinsam gefeierte traditionelle Weihnachtsfest („Festa dell’albero“) war jeweils der Höhepunkt des Jahres. Die Gesellschaft musste sich auch gegen die Diskriminierung der Tessiner in der Deutschschweiz zur Wehr setzen, wurden diese aufgrund ihrer Sprache doch oftmals für Italiener gehalten. Im Jahr 1988 konnte die „Società ticinese di Mutuo Soccorso in Zurigo“ ihr 100jähriges Bestehen feiern, im Jahr 2000 wurde sie aufgelöst. Als Nachfolgeorganisation wurde die Vereinigung „Amici della Mutua“ gegründet.
Übernahmemodalitäten
Die Übergabe erfolgte im Juli 2012 durch Herrn Alberto Stucki, Zürich.¶

Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt
Archivsplitter, die frühesten Akten stammen aus dem Jahr 1932. Ferner sind Plaketten, ein Pin und einige Fotografien vorhanden.
Bewertung und Kassation
Es wurden keine Kassationen vorgenommen; entsorgt wurden lediglich einige Mehrfachexemplare.
Neuzugänge
Es werden keine Neuzugänge erwartet.

Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen
Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.
Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher und italienischer Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in
Die Verzeichnung erfolgte im August 2012 durch Gaby Pfyffer¶