Die gegenwärtige Corona-Epidemie zwingt auch das Schweizerische Sozialarchiv zu einer starken Einschränkung seiner Dienstleistungen:

Archivbestellungen sind im Moment nicht möglich.

Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen, Ihnen bald wieder mit allen unseren Dienstleistungen zur Verfügung stehen zu können.

Arbeiter-Frauenriege Zürich


Identifikation

Signatur:

Ar 201.81

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1927-1985

Umfang:

0.20 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Gegr. Anfang 1927 unter dem Namen "Frauenriege Zürich". Die Versammlung vom 17.10.1927 beschloss den Beitritt zum SATUS; gleichzeitig erfolgte die Namensänderung in "Arbeiter-Frauenriege Zürich", ab Sommer 1966 "Frauenriege Sihlhölzli Zürich". Der Beschluss zur Auflösung des Vereins wurde an der Vorstandssitzung vom 24.11.2005 gefasst. Die letzte Generalversammlung fand am 1. April 2006 statt. Die Vereinsaktivitäten wurden von der letzten Präsidentin, Ruth Kammerer, auf privater Basis weitergeführt.

Übernahmemodalitäten

Die Unterlagen zur Arbeiter-Frauenriege Zürich wurden dem Schweizerischen Sozialarchiv am 9.2.1999 von Frau T. Bucheli, Birmensdorferstrasse 421, 8055 Zürich, übergeben. Nachlieferungen am 11.01.2002 und am 07.03.2007 [Ar 201.81.7 u. Ar 201.81.8].


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand enthält: Protokolle der Vorstandssitzungen und der Versammlungen, 1927-1985; zahlreiche Fotodokumente 1936-1972.

Bewertung und Kassation

Es wurden keine Kassationen vorgenommen.

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Verzeichnet von Urs Kälin im Frühjahr 1999.