Für die Konsultation der Unterlagen im Lesesaal vereinbaren Sie bitte telefonisch (043 268 87 50) einen Termin, da die Platzzahl im Lesesaal aufgrund der Corona-Situation beschränkt ist. Der Zugang zum Lesesaal ist nur mit bestätigter Platzreservation möglich.

Arbeitsgemeinschaft für Rüstungskontrolle und ein Waffenausfuhrverbot ARW I


Identifikation

Signatur:

Ar 201.92

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

(1930) 1969-1985

Umfang:

0.6 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

1969 bemühte sich der Friedensrat (SFR) um ein Bündnis politischer, kirchlicher und pazifistischer Organisationen zwecks Lancierung einer Initiative. 1972 wurde diese Initiative knapp abgelehnt. Die Mitglieder entschieden jedoch gegen die Auflösung des Komitees und gründeten am 16. Juni 1973 die ARW. Die ARW wurde am 19. August aufgelöst. Das wichtigste Sprachrohr war die Zeitung „Friedenspolitik“. Sie löste ab 1977 die Schriftenreihe „Dokumente zur Waffenausfuhr“ ab.

Die ARW konzentrierte sich nach der Abstimmung auf die Rüstungskonzerne Oerlikon-Bührle, SIG-Neuhausen und (etwas später) Pilatus-Werke. Die ARW publizierte detaillierte Waffenexportstatistiken, kommentierte die bundesrätliche Bewilligungs-Praxis und intervenierte bei Waffenexporten in Spannungsgebiete. Zeitlich liegt das Schwergewicht des ARW-Bestandes auf den frühen 70er Jahren.

Übernahmemodalitäten

Die Unterlagen der ARW gelangten am 30. September 1999 mit dem Archiv des Schweizerischen Friedensrates ins Sozialarchiv. Eine zweite, wesentlich umfangreichere Ablieferung erfolgte am 27.5.2003 auf Veranlassung von Peter Hug, Bern. Die Archive der ARW sind sehr stark verzahnt mit den Archivbeständen der Friedenspolitischen Initiativen (Signatur: SOZARCH Ar 92).


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Teil-Archiv mit Unterlagen vor allem aus dem Zeitraum 1969 -1985.

Bewertung und Kassation

Kassiert wurden Doppel- und Mehrfachexemplare.

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten
Zeitungen:

Dokumentationsbestände im Sozialarchiv unter den Signaturen 45.4 Rüstungsindustrie, 45.4*A Abstimmung 1972, ZA 46.3 Abrüstung

Veröffentlichungen

Manfred Züfle, Die verschwundene Geschichte. Noch ein Pamphlet um die PC-7 und damit zusammenhängende Gegenstände wie Bundesrat, Waffen, Export und ähnliches, Arbeitsgemeinschaft für Rüstungskontrolle und ein Waffenausfuhrverbot, Basel 1986, Signatur: 81213

Peter Hug, Rüstungskonversion. Die Umwandlung militärabhängiger Arbeitsplätze in zivile Beschäftigung, Zürich 1992, Signatur: 94116


Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Bearbeitet im April 2000