Die gegenwärtige Corona-Epidemie zwingt auch das Schweizerische Sozialarchiv zu einer starken Einschränkung seiner Dienstleistungen:

Archivbestellungen sind im Moment nicht möglich.

Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen, Ihnen bald wieder mit allen unseren Dienstleistungen zur Verfügung stehen zu können.

Forum für praxisbezogene Friedenspolitik


Identifikation

Signatur:

Ar 33

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1978-1991

Umfang:

1.3 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Gegr. am 16.5.1981 in Bern als Verein. Zielsetzung: Unterstützung eines positiven Friedens durch Bearbeitung von Problemstellungen der praktischen Friedensarbeit in der Schweiz, Aufarbeitung von wissenschaftlichen Forschungsergebnissen, Erstellen von Analysen und Hintergrundmaterialien.

Übernahmemodalitäten

Die Akten gelangten 1992 ins Schweizerische Sozialarchiv. Die Übergabe wurde von Ruedi Brassel betreut.


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand enthält: Gründungsakten 1978-1981; Protokolle der Vorstandssitzungen und der Mitgliederversammlungen 1981-1991; Korrespondenz und Akten.; Drucksachen; Unterlagen befreundeter Organisationen (u.a. Frauen für den Frieden, Schweizerischer Friedensrat).

Bewertung und Kassation

Es wurden keine Kassationen vorgenommen.

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten
Veröffentlichungen

Ruedi Brassel-Moser: Vorurteil im Feindbild, Vorbild im Feindurteil. Überlegungen zu Vorurteilen, Selbst- und Feindbildern in der Schweiz, hrsg. vom Forum für Praxisbezogene Friedensforschung, Basel 1989. Signatur: 87710


Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Die Verzeichnung erfolgte um 1994 durch Karl Lang.