PTT Union Sektion Zürich Post


Identifikation

Signatur:

Ar 418

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1891-1998

Umfang:

4.5 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben
Am 07.06.1891 wurde im Gasthaus „Zum Rothaus“ die Sektion Zürich des Verbandes eidg. Post-, Telegraphen- und Zollbediensteter gegründet. Die Initianten gingen aus der Krankenkasse der eidg. Angestellten Zürich hervor, und sie waren auch an der Entstehung des schweizerischen Verbandes massgeblich beteiligt. Eine der wichtigsten Aufgaben der ersten Jahre war die Schaffung eines eigenen Verbandsorgans. Die erste Nummer des „Posthorn“ erschien bereits am 23. Dezember 1891. Das „Posthorn“ wurde 1898 von der „Union“ abgelöst. Aus der Sektion Zürich-Post gingen 1901 die Sektion Zürich-Land und 1907 die Sektion Zürich Bahnpostpersonal hervor. 1912 kam die „Platzunion des Postpersonals“ zustande, die bis 1919 bestand. Nach zwei gescheiterten Versuchen wurde 1905 eine Gesangssektion ins Leben gerufen (Postmännerchor Zürich), 1909 entstand die Postmusik Zürich (Fusion mit der Eisenbahnermusik in den 1970er Jahren, ab 1988: Musikverein Zürich-City). Bereits 1897 war eine Bibliothek eingerichtet worden, und im Jahr 1900 entstand der Abstinentenvereins des PTT- und Zollpersonals (später: Abstinentia).
Um 1912/1913 entstanden die Kategorien und Gruppen, welche die gewerkschaftliche Arbeit wesentlich mit prägten. 1925 kam es zum Zusammenschluss mit der Vereinigung der Telegraphenbeamten (VETuTA) zum "Verband schweizerischer Post-, Telephon- und Telegraphenangestellter (VSPTTA)", ab 1950 "PTT-Union". 1997 fusionierte die Sektion Zürich-Post mit der Sektion Zürich-Bahnpostpersonal zur Sektion Zürich-Postpersonal. Bereits zwei Jahre später kam es zum Zusammenschluss der Platzsektionen der PTT-Union mit dem VSPB und dem SPV zur Gewerkschaft Kommunikation Zürich Post.
Übernahmemodalitäten
Das Archiv der Sektion Zürich-Post der PTT-Union gelangte am 27. Februar 2004 aus dem Archivraum in der Poststelle Zürich Aussersihl ins Schweizerische Sozialarchiv. Die Übergabe wurde von Willy Gabriel, Sektionspräsident der Gewerkschaft Kommunikation Zürich Post, betreut. Die Bearbeitung erfolgte im April 2004 durch Anna Hasler und Urs Kälin.

Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt
Der Bestand enthält: Protokolle von Vorstandssitzungen und Sektionsversammlungen. Jahresberichte; Korrespondenz; diverse Akten; Reglemente; Statuten; Unterlagen zu Jubiläen, Jugendkommission, Sportveranstaltungen; Fotodokumente; Akten verschiedener Kommissionen; Journale. Zum Bestand gehören auch die Akten der Sektion Zürich-Postpersonal (1997-1999) sowie des Postkreises Zürich der PTT-Union (1992-1998).
Neuzugänge
Es werden keine Neuzugänge erwartet.

Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen
Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.
Sprache/Schrift
Unterlagen vorwiegend in deutscher Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten
Veröffentlichungen
Literatur: Periodika: