Für die Konsultation der Unterlagen im Lesesaal vereinbaren Sie bitte telefonisch (043 268 87 50) einen Termin, da die Platzzahl im Lesesaal aufgrund der Corona-Situation beschränkt ist. Der Zugang zum Lesesaal ist nur mit bestätigter Platzreservation möglich.

Verein Weltläden Nordwestschweiz


Identifikation

Signatur:

Ar 435

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1982-2004

Umfang:

0.6 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Der Verein 3.Welt-Läden Region Basel wurde am 16. November 1982 in Liestal gegründet. 1998 kam es zu einer Neuorganisation des Vereins unter dem Namen Verein Weltläden Nordwestschweiz. Der Sitz des Vereins war in Basel. Der Verein unterstützte die Arbeit der claro-, Welt- und Bioläden und förderte die Umsetzung und das Konzept des Fairen Handels. Ausserdem war er Aktionär bei der Firma claro AG. Am 23. Juni 2004 wurde an der Generalversammlung beschlossen den Verein per 31. Dezember 2004 aufzulösen.

Übernahmemodalitäten

Der Bestand des Vereins Weltläden Nordwestschweiz gelangte Ende August 2005 ins Schweizerische Sozialarchiv. Die Ablieferung wurde von Jacqueline Born betreut.


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Archivbestand enthält: Protokolle von Sitzungen und Versammlungen 1982-2004, Jahresberichte 1982-2004, Korrespondenz 1985-1995, Akten zum Regionallager 1982-1990 und 1994, Produkteinformationen und –werbung 1987-1991, Verträge und Finanzen 1982-2000 und Akten zur Neuorganisation des Vereins Weltläden Nordwestschweiz ab 1998 bis 2004.

Bewertung und Kassation

Kassiert wurden die Unterlagen der nationalen Organisationen V3WL und OS3 (vgl. Archiv claro fair trade AG, SOZARCH Ar 86) und die Buchhaltungsakten.

Neuzugänge

Es werden keine Neuzugänge erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Die Verzeichnung erfolgte im September 2005 durch Simon Graf.