Die gegenwärtige Corona-Epidemie zwingt auch das Schweizerische Sozialarchiv zu einer starken Einschränkung seiner Dienstleistungen:

Archivbestellungen sind im Moment nicht möglich.

Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen, Ihnen bald wieder mit allen unseren Dienstleistungen zur Verfügung stehen zu können.

Schweizerische Elternvereinigung für asthma- und allergiekranke Kinder SEAAK, Association suisse des parents d'enfants asthmatiques et allergiques (ASPEA)


Identifikation

Signatur:

Ar 517

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1983-2006

Umfang:

0.3 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Die Gründung der Elternvereinigung erfolgte im Februar 1983; an der Gründungsversammlung waren rund 20 Mitglieder anwesend. Schon bald wurde eine Sektion „Suisse romande“ gegründet. In den 1986/1987 zählte die Vereinigung rund 300 Mitglieder und 100 Gönner. 1988 erfolgte die Einrichtung einer Zentralsekretariatsstelle mit einem Pensum von 10 Prozent, das im folgenden Jahr auf 25% und bis 1993 auf 50% erhöht wurde. In dieser Zeit entstanden weitere Regionalgruppen, die in der ganzen Schweiz Gesprächsrunden anboten, u.a. zu Themen wie "Was tun bei einem Anfall?", Hausstaubsanierung, Ernährungsprobleme, Allergien, Inhalationstechniken, etc. An der Hauptversammlung vom 19.03.2005 wurde beschlossen, den Verein aufzulösen und per 01.07.2005 in die Lungenliga Schweiz zu integrieren.

Übernahmemodalitäten

Die Übergabe der Akten erfolgte Ende November 2012; die Ablieferung wurde betreut von Ch. Bühlmann.


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand der Elternvereinigung für asthma- und allergiekranke Kinder umfasst hauptsächlich Protokolle, Jahresberichte, Informationsbroschüren, Korrespondenzen und Verträge.

Bewertung und Kassation

Kassiert wurden Mehrfachexemplare.

Neuzugänge

Nachlieferungen werden nicht erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher Sprache, einzelne Broschüren auch in französischer und italienischer Sprache

Sachverwandte Unterlagen


Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Der Bestand wurde im Dezember 2012 von H. Villiger bearbeitet.