Für die Konsultation der Unterlagen im Lesesaal vereinbaren Sie bitte telefonisch (043 268 87 50) einen Termin, da die Platzzahl im Lesesaal aufgrund der Corona-Situation beschränkt ist. Der Zugang zum Lesesaal ist nur mit bestätigter Platzreservation möglich.

OFRA Schweiz


Identifikation

Signatur:

Ar 55

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1976-1997

Umfang:

4.7 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Gesamtschweizerische feministische Frauenorganisation. Gegr. 1977; hervorgegangen aus der im März 1977 gegründeten SAFRA. Die wichtigsten Impulse für die Gründung der OFRA gingen von der Zürcher FBB (Frauenbefreiungsbewegung) aus. Auflösung Ende 1997. Zur OFRA gehörten zahlreiche Sektionen und Initiativgruppen in allen Landesteilen.

Zusammensetzung Sekretariat bzw. nationale Sekretärinnen (Zeitpunkt der Wahl)

1977: Ruth Hungerbühler, Basel; Christine Romann, Zürich; Kathrin Bohren, Bern

1978: Zita Küng, Bern; Mona Plattner; Edith Jörg, Luzern

1979: Brigitte Pfiffner, Zürich

1980: Katharina Streit, Solothurn; Anita Fetz, Basel

1981: Lisbeth Rosewall; Maya Trösch, Bern; Nicol Blöchliger, Zürich

1983: Margrit Reck, Bern; Kathrin Bauder, Bern; Ursula Preiser, Baden

1984: Liliane Christen-Urech, Zürich

1986: Barbara Speck, Basel (nationale Sekretärin)

1988: Christine Salvisberg, Bern (nationale Sekretärin)

1991: Marcelle Braegger, Fribourg (nationale Sekretärin)

1994: Rita Blättler, Bern

Übernahmemodalitäten

Das Archiv der OFRA Schweiz wurde dem Schweizerischen Sozialarchiv im Dezember 1997 übergeben.


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand enthält: Organisationsgeschichtliches; Protokolle 1977-1997 (Delegiertenversammlungen, nationaler Vorstand, Sekretariat); Korrespondenz ab April 1978; Sekretariatsakten 1977-1997; Unterlagen der Ofra-Sektionen (u.a. Basel, Bern, Luzern, Oberwallis, Schaffhausen, Solothurn, Zürich, Zug) 1977-1997: (Protokolle, Korrespondenz, Drucksachen, Verschiedenes); thematische Dokumentationen u.a. zu: Schwangerschaftsabbruch, Mutterschaftsversicherung, Offiziersschiessen, Frau+Militär, Frauenstreiktag, Schweizerische Frauenbewegung, Gentechnologie; Drucksachen (Flugblätter, Zeitschriften ["Emanzipation", "A tire d'elles" und "Donnavanti"], Broschüren); Pressemitteilungen und Vernehmlassungen 1977-1997.

Bewertung und Kassation

Kassierte bzw. anderweitig plazierte Unterlagen:

Einzelnummern Vivre au présent: Abgabe an PerAbt. Signatur: SOZARCH D 4677

Einzelnummern femmes suisses: Abgabe an PerAbt. Signatur: SOZARCH D 4823

Emanzipation, PerAbt: Signatur: SOZARCH D 2053 u. D 4563

Donnavanti, PerAbt: Signatur: SOZARCH D 4163

Frau in Arbeit und Leben, Einzelnummern, kassiert. Signatur: SOZARCH G 101

Courage, Einzelnummern: kassiert: Signatur: SOZARCH D 4154

Emma, Einzelnummern: Abgabe an PerAbt.; Signatur: SOZARCH D 4156

Soziale Medizin, Einzelnummern: kassiert. Signatur: SOZARCH D 4240

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten
Zeitschriften:
Veröffentlichungen

Danièle Lenzin: Die Sache der Frauen. OFRA und die Frauenbewegung in der Schweiz, Rotpunktverlag, 2000; Signatur: 107220


Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Die Bearbeitung erfolgte im März 1999 durch U. Kälin.