Für die Konsultation der Unterlagen im Lesesaal vereinbaren Sie bitte telefonisch (043 268 87 50) einen Termin, da die Platzzahl im Lesesaal aufgrund der Corona-Situation beschränkt ist. Der Zugang zum Lesesaal ist nur mit bestätigter Platzreservation möglich.

Dokumentation Jürg Wehren (1950-1998)


Identifikation

Signatur:

Ar 630

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1914-1983

Umfang:

0.05 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Jürg Wehren wurde 1950 in Biel geboren. Er arbeitete in den 1970-er Jahren als Bauarbeiter im Stollen des Grimsel-Kraftwerks und wurde unter dem Eindruck der ArbeitsmigrantInnen zum klassenkämpferischen Agitator. Später war er eine umtriebige Figur des linken Widerstands im Zürich der späten siebziger und frühen achtziger Jahre. Als Anreisser, Autor, Plakatgestalter und Herbergsvater setzte er sich für abgewiesene AsylbewerberInnen, Flüchtlinge oder Oppositionelle der Tupamaros aus Uruguay ein. Zweimal sass er in Haft, das erste Mal 1970 in Witzwil wegen Verweigerung des Militärdienstes, das zweite Mal von 1983 bis 1988 wegen «Besitz von Sprengstoff in verbrecherischer Absicht im terroristischen Umfeld». Eine Woche vor seiner Haftentlassung erlitt Wehren einen Herzinfarkt, dessen Folgen ihm bis an sein Lebensende 1998 zu schaffen machten. Nach der Haftentlassung liess sich Jürg Wehren zum Übersetzer für Französisch und Spanisch umschulen.

Übernahmemodalitäten

Die Unterlagen wurden dem Schweizerischen Sozialarchiv Ende Mai 2016 von Thomas Schnyder übergeben.


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Vorhanden sind diverse künstlerische Werke von Jürg Wehren (Linolschnitte, Plakate, Postkarten), einzelne Briefe aus den Jahren 1983 und 1984 an Th. Schnyder sowie diverse Zeitungsausschnitte.

Bewertung und Kassation

Es wurden keine Kassationen vorgenommen.

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten
Veröffentlichungen

Claudia Bislin u.a. (Hg.): Widerstand braucht viele Sprachen: Gebrauchsgrafik und Texte von Jürg Wehren, Zürich 2005; Signatur: Gr 11540

Res Strehle: Damengambit: die Frau im Bundesrat, Zürich 1985; Signatur: 78903

Aleks Weber: Rückwärtssein: Bilder, Zeichnungen und Tagebuchskizzen aus dem Gefängnis, mit Texten von Jürg Wehren, Zürich 1989; Signatur: 87926


Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Der Bestand wurde im August 2017 von U. Kälin bearbeitet.