Für die Konsultation der Unterlagen im Lesesaal vereinbaren Sie bitte telefonisch (043 268 87 50) einen Termin, da die Platzzahl im Lesesaal aufgrund der Corona-Situation beschränkt ist. Der Zugang zum Lesesaal ist nur mit bestätigter Platzreservation möglich.

VHTL Gelterkinden


Identifikation

Signatur:

Ar 661

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1951-1996

Umfang:

0.1 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Die Sektion Gelterkinden des VHTL wurde 1951 gegründet. Die Mitglieder waren anfänglich fast ausschliesslich Mitarbeitende des Konsumvereins Gelterkinden. Am 9. Mai 1964 wurde der Regionalverband Baselland-Fricktal gegründet, dem neben dem VHTL Gelterkinden auch die Sektionen Laufen, Liestal, Oberfricktal, Pratteln, Rheinfelden-Allgemeine, Rheinfelden Brauer-Küfer, Sissach-Eptingen und Frenkendorf beitraten. 1972 schlossen sich die Sektionen Liestal, Sissach und Gelterkinden zur Sektion Liestal-Oberbaselbiet zusammen. 1998 fusionierte die Sektion Liestal-Oberbaselbiet mit der Sektion Pratteln zur Sektion Baselland des VHTL.

Übernahmemodalitäten

Die Akten wurden im September 2017 von Heidi Wyss, Teamleiterin Mitgliederadministration syndicom, Bern, abgeliefert.


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Archivsplitter; vorhanden sind die Protokolle der Jahre 1951-1964, Zeitungsartikel zur Chauffeurgruppe VHTL Nordwestschweiz, Unterlagen zur Sektionsreise 1993 sowie diverse Bilddokumente (Fotografien, Postkarten). Einige Plakate und Gegenstände wurden der Abteilung Bild+Ton des Schweizerischen Sozialarchivs übergeben.

Bewertung und Kassation

Kassiert wurden Doubletten und diverse Verpackungen.

Neuzugänge

Es sind keine Neuzugänge zu erwarten.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Der Bestand wurde im November 2018 von A. Hodzic bearbeitet.