Für die Konsultation der Unterlagen im Lesesaal vereinbaren Sie bitte telefonisch (043 268 87 50) einen Termin, da die Platzzahl im Lesesaal aufgrund der Corona-Situation beschränkt ist. Der Zugang zum Lesesaal ist nur mit bestätigter Platzreservation möglich.

Greulich, Margarete (1867-1917)


Identifikation

Signatur:

Ar 198.46

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1867-1951

Umfang:

0.20 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Geboren am 18.07.1867 als Tochter von Herman Greulich und Johanna Greulich-Kaufmann. Kunstmalerin. Verheiratet (1897) mit Wilhelm van Hasz, Dekorationsmaler. Der Ehe, die 1917 geschieden wurde, entstammten zwei Töchter: Die Ehe wurde 1917 geschieden. Verstorben am 25.05.1917.

Margarete Greulich gestaltete für den Internationalen Sozialistenkongress von 1893 in Zürich das Kolossalporträt von Karl Marx. Am Internationalen Kongress für den Arbeiterschutz von 1897 in Zürich referierte sie über die Erwerbsarbeit von Frauen. Zwischen 1897 und 1899 präsidierte sie den Sozialdemokratischen Abeiter-Frauen- und Töchter-Bildungsverein Zürich.

Übernahmemodalitäten

Dem Schweizerischen Sozialarchiv überlassen von Herman Schmidt, Aarau, am 20.03.2015.


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Nachlasssplitter; enthält:

- Lebensbuch von Margarete Greulich, zusammengestellt von Leni Meyer-van Hasz, mit zahlreichen Originalen

- Unterlagen zu Leben und Werk

- Werke

Bewertung und Kassation

Mit Ausnahme weniger Mehrfachexemplare wurden keine Kassationen vorgenommen.

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Für diesen Bestand gelten keine Benutzungsbeschränkungen

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten
Veröffentlichungen

Herman Schmidt: Margarete Greulich, Portraitmalerin: 1867-1917, Aarau 2012, 82 S.: Ill. + 1 CD-ROM [vgl. Ar 198.46.5]


Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Verzeichnung durch U. Kälin im Oktober 2015