Die gegenwärtige Corona-Epidemie zwingt auch das Schweizerische Sozialarchiv zu einer starken Einschränkung seiner Dienstleistungen:

Archivbestellungen sind im Moment nicht möglich.

Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen, Ihnen bald wieder mit allen unseren Dienstleistungen zur Verfügung stehen zu können.

Archiv FRAU AM BAU


Identifikation

Signatur:

Ar 201.131

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1993-2003

Umfang:

0.8 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

FRAU AM BAU wurde 1997 als ein auf drei Jahre befristetes Pilotprojekt in der Region Bern lanciert. Nach einer erfolgreichen Pilotphase wurde das Projekt auf die Regionen Zürich, Basel und Solothurn ausgeweitet. Ab 2000 wurde das Projekt von folgenden Organisationen getragen: Gewerkschaft Bau und Industrie GBI, Verein „Planung, Architektur, Frauen P,A,F.“, Schweizerischer Verband für Frauenrechte adf-svf. FRAU AM BAU strebte gleichstellungsgerechte Arbeitsbedingungen in der Bauplanungsbranche und die Erhöhung des Frauenanteils in den Architektur-, Ingenieur- und Planungsbüros an. 70 Betriebe verpflichteten sich vertraglich zur Umsetzung von Frauenförderungsmassnahmen. Mit der Verleihung des Labels „FRAU AM BAU“ sollten Bauträgerschaften dazu motiviert werden, Aufträge an Firmen mit gleichstellungsgerechten Arbeitsbedingungen zu vergeben. Die Labelauszeichnung wurde bereits auf Ende Oktober 2001 eingestellt und nach diesem Zeitpunkt fanden auch keine Überprüfungen der bereits zertifizierten Betriebe mehr statt Das vom Bund und von diversen Berufsverbänden finanziell unterstützte Projekt wurde nach sechs Jahren Ende Januar 2003 beendet.

Übernahmemodalitäten

Der Archivbestand gelangte im Januar 2003 in zwei Ablieferungen ins Schweizerische Sozialarchiv; die Ablieferungen wurden von Eicke Knauer und Lieve Bosmans betreut.


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand enthält: Vorakten 1993-1997, Protokolle 1997-2002 (Nationale Trägerschaft, Gesamtprojektleitung), Korrespondenz, Pressedokumentationen, Drucksachen (Publikationen, Plakate, etc.), Unterlagen betr. Finanz- und Gesuchswesen, Akten der Regionalgruppen Basel, Bern, Solothurn, Zürich und Romandie, Verschiedenes.

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher und französischer Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten
Veröffentlichungen

Brennpunkt Frau am Bau : Chancengleichheit und Personalentwicklung in der Bauplanungsbranche / Verein Frau am Bau (Hrsg.). - Zürich : vdf Hochschulverlag AG an der ETH Zürich, 2003. Signatur: 110850

Qualität Frau am Bau : Leitfaden für Bauträgerschaften - Gleichstellungs-Controlling für Planung und Auftragsvergabe / Verein Frau am Bau (Hrsg.) ; [Projektleitung:] Friederike Mehlau Wiebking, Maya Karácsony. - Zürich : vdf Hochschulverlag AG an der ETH Zürich, 2003. Signatur: 110851


Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Die Ordnungs- und Verzeichnungsarbeiten wurden im Sommer 2003 ausgeführt; Reorganisation des Bestandes und Neusignierung im März 2014 durch U. Kälin