Für die Konsultation der Unterlagen im Lesesaal vereinbaren Sie bitte telefonisch (043 268 87 50) einen Termin, da die Platzzahl im Lesesaal aufgrund der Corona-Situation beschränkt ist. Der Zugang zum Lesesaal ist nur mit bestätigter Platzreservation möglich.

Dokumentation Christian Zeller


Identifikation

Signatur:

Ar 522

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1970-1996

Umfang:

1.3 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Geboren 1962, Studium in Geographie, Nationalökonomie, Botanik, Natur- und Umweltschutz an der Universität Basel; Promotion im Jahr 2000. Akademische Tätigkeit am Institut für Geographie der Universität Hamburg (1997-2001), Oberassistent am Geographischen Institut der Universität Bern (2002-2008). Autor u.a. von „Mobilität für alle! Umrisse einer Verkehrswende zu einem autofreien Basel“ (Basel 1992), „Globalisierungsstrategien - der Weg von Novartis“ (Berlin 2001) und „Die globale Enteignungsökonomie“ (Münster 2004). Seit 2008 ist Christian Zeller Professor für Wirtschaftsgeographie an der Universität Salzburg und Leiter der AG Wirtschaftsgeographie. Christian Zeller engagierte sich bereits in den 1970er bis 1990er Jahren in verschiedenen Gruppierungen der politischen Linken in Basel und Bern und war aktiv in der Antikriegsbewegung (ATTAC Schweiz).

Übernahmemodalitäten

Die Unterlagen wurden dem Schweizerischen Sozialarchiv von Christian Zeller am 25.02.2013 übergeben.


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand enthält in erster Linie Unterlagen der trotzkistischen SAP (RML) in Basel sowie zu den Übergangs- und Nachfolgeprojekten Bresche-Forum Basel, Solidarität Basel und Sozialistische Alternative Basel. Speziell zu erwähnen sind auch die Dokumente zur Basler Schülerbewegung mit einer bunten Auswahl an Schülerzeitungen von Basler Gymnasien und Handelsschulen. Der besondere Wert der Unterlagen besteht nicht zuletzt darin, dass sie die diversen Versuche, die radikale Linke nach dem Zerfall der SAP/PSO und anderer Organisationen in den 1990er Jahren neu zu formieren, dokumentieren.

Bewertung und Kassation

Kassiert wurden Mehrfachexemplare, einzelne Zeitschriftentitel, die im Schweizerischen Sozialarchiv bereits vorhanden waren, sowie Unterlagen, die zu rein organisatorischen Zwecken produziert worden waren.

Folgende Zeitschriftentitel bzw. Einzelnummern wurden der Bibliothek des Sozialarchivs übergeben:

- Solidarités-infos : organe d'information et de débats du Mouvement Solidarités-Vaud, no. 0 (1993)-63 (2000); Signatur: SOZARCH N 4352

- Solidarités Infos : organe d'information et de débats du Mouvement Solidarités [Ed. Genève], (1993), no. 5-(1997), no. 70 [lückenhaft]; Signatur: SOZARCH N 4352 A

- La brèche (Nouvelle série, Lausanne), 1(2004)-6(2009); Signatur: SOZARCH D 5809

- Barricada internacional : Sandinista journal of political, socio-economic and cultural information, 7 (1987)-17 (1997) = 235-410; Signatur: SOZARCH D 3023

- lignes rouges, no. 28-45 (Nov 2006-Sept 2008); in Bearbeitung

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher, französischer und spanischer Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Bearbeitet von Ph. Wenger in den Monaten März u. April 2013