Für die Konsultation der Unterlagen im Lesesaal vereinbaren Sie bitte telefonisch (043 268 87 50) einen Termin, da die Platzzahl im Lesesaal aufgrund der Corona-Situation beschränkt ist. Der Zugang zum Lesesaal ist nur mit bestätigter Platzreservation möglich.

SP Wädenswil


Identifikation

Signatur:

Ar 543

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1903-2012

Umfang:

1.1 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Gegründet 1888 unter dem Namen „Arbeiterverein Wädenswil“, 1916 wird der Name in Sozialdemokratische Mitgliedschaft Wädenswil abgeändert, nachdem die Fusion mit dem Grütliverein noch drei Jahre zuvor abgelehnt worden war. Die SP Wädenswil ist Mitglied der Volkshausgenossenschaft Wädenswil und des "Forum für Bildung, Kultur und Begegnung Wädenswil", der Nachfolgeorganisation des Arbeiterbildungsausschuss, der ehemaligen gemeinsamen Bildungsorganisation der SP und der Gewerkschaften in Wädenswil.

Übernahmemodalitäten

Das Archiv der SP Wädenswil gelangte am 25.03.2014 ins Schweizerische Sozialarchiv. Die Übergabe wurde von Willy Rüegg betreut.


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Sektionsarchiv mit einigen Lücken. Nicht vorhanden sind das Protokollbuch für die Jahre 1916-1924 sowie die Protokolle aus den Jahren 1938-1946 und 1955-1960. Auch für die späten 1960-er und frühen 1970er Jahre bestehen Lücken. Vorhanden sind ferner Unterlagen zu Wahlen (1974-2011), die Kassabücher (1918-1978), Mitgliederlisten 1934-1970 sowie Unterlagen des Arbeiterbildungsausschusses Wädenswil, später "Forum Wädenswil" (1985-1997).

Bewertung und Kassation

Kassiert wurden Doppel- und Mehrfachexemplare, wenig aussagekräftige E-Mail-Korrespondenzen sowie einzelne Rechnungsunterlagen.

Neuzugänge

Neuzugänge werden erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Die Bearbeitung erfolgte im April 2014 durch S. Marqus und U. Kälin.