Für die Konsultation der Unterlagen im Lesesaal vereinbaren Sie bitte telefonisch (043 268 87 50) einen Termin, da die Platzzahl im Lesesaal aufgrund der Corona-Situation beschränkt ist. Der Zugang zum Lesesaal ist nur mit bestätigter Platzreservation möglich.

Fachverband sexuelle Gesundheit in Beratung und Bildung faseg


Identifikation

Signatur:

Ar 583

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

[1981] 1998-2014

Umfang:

0.3 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Als Vorläuferorganisation des faseg wurde am 25. Mai 1998 der Verband der Schwangerschafts- und Sexualberaterlnnen gegründet (VSSB). An der Mitgliederversammlung vom September 2011 wurde eine Namensänderung beschlossen: aus dem VSSB wurde neu der Fachverband Sexuelle Gesundheit in Beratung und Bildung, kurz „faseg“.

Ziel des Fachverbandes ist der Zusammenschluss und die Interessenvertretung von Fachpersonen für Schwangerschaftsberatung, Sexualberatung, Familienplanung und Sexualpädagogik. Der faseg ist politisch und konfessionell neutral; er ist als Kollektivmitglied dem Dachverband der Stiftung sexuelle Gesundheit Schweiz (ehemals: PLANeS) angeschlossen. Der Fachverband faseg vermittelt den Mitgliedern Informationen und Wissen zu diversen Themen: sexuelle Rechte, Sexualität im Lebenslauf, Schwangerschaft, geplant und ungeplant, Verhütung, Sexualberatung, Sexualpädagogik und Pränataldiagnostik.

Übernahmemodalitäten

Die Akten wurden dem Schweizerischen Sozialarchiv am 09.06.2015 übergeben. Die Übergabe wurde von Franz Kälin betreut.


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Verbandsarchiv mit Protokollen, Statuten, Jahresberichten, Korrespondenz und Projektakten. Vorhanden sind ferner Akten des Verbandes der Sexualpädagogik Deutschschweiz (sedes), der mit Beschluss der Mitgliederversammlung vom 16.06.2011 aufgelöst wurde.

Bewertung und Kassation

Kassiert wurden Dubletten und Mehrfachexemplare

Neuzugänge

Neuzugänge werden erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Für den Bestand gilt eine Schutzfrist von 30 Jahren, d.h. bis 2045. Einsichtnahme zu wissenschaftlichen Zwecken ist vor Ablauf der Schutzfrist möglich, setzt aber eine schriftliche Bewilligung des faseg-Vorstandes voraus.

Sprache/Schrift
Akten in deutscher und französischer Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Der Bestand wurde im Juni 2015 von H. Villiger bearbeitet.