Die gegenwärtige Corona-Epidemie zwingt auch das Schweizerische Sozialarchiv zu einer starken Einschränkung seiner Dienstleistungen:

Archivbestellungen sind im Moment nicht möglich.

Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen, Ihnen bald wieder mit allen unseren Dienstleistungen zur Verfügung stehen zu können.

Frauenstimmrechtsverein Zürich


Identifikation

Signatur:

Ar 6

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1883-1990

Umfang:

1.8 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Hervorgegangen aus der 1896 gegründeten "Union für Frauenbestrebungen". Die "Union für Frauenbestrebungen" ihrerseits war durch die Vereinigung zweier Organisationen entstanden, die beide 1893 gegründet wurden: "Schweizerischer Verein für Frauenbildungsreform" und "Frauenrechtsschutzverein". Namensänderung 1930. Einzelverein mit Sitz in Zürich, gesamtschweizerische Bedeutung für die Frauenbewegung und insbesondere für das Frauenstimmrecht [vgl. auch den Archivbestand SOZARCH Ar 201.85 der Nachfolgeorganisation "Verein Aktiver Staatsbürgerinnen Zürich"]

Übernahmemodalitäten

Eine erste Aktenlieferung erfolgte 1972. Nachlieferung 1986 aus dem Besitz von Lydia Benz-Burger ins Schweizerische Sozialarchiv. Nachlieferung von Dokumenten aus der Frühzeit des Frauenstimmrechtsvereins Zürich durch Gertrud Heinzelmann 1989 (Korrespondenzen zur Gründung des Verbandes 1909-1910).


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand enthält: Protokolle 1893–1945, 1954–1980. Statuten, Jahresberichte, Korrespondenz, Mitgliederverzeichnisse, Materialien zum Bund Schweizerischer Frauenvereine (BSF): Gründungsdokumente, Reglemente, Statuten, Korrespondenz, Umfragen. Materialien zum Frauenstimmrecht in einzelnen Kantonen ca. 1887–1967, Manuskripte, Unterlagen zu Personen, Rechtsprechung/Gerichte, Unterlagen zur Frauenarbeit sowie zur Frauenpresse 1886–1990

Bewertung und Kassation

Es wurden keine Kassationen vorgenommen.

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher und französischer Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Veröffentlichungen

Yvonne Voegeli: Zwischen Hausrat und Rathaus. Auseinandersetzungen um die politische Gleichberechtigung der Frauen in der Schweiz 1945-1971, Zürich 1997. Signatur: 101833

Marthe Gosteli, Hrsg.: Vergessene Geschichte. Illustrierte Chronik der Frauenbewegung, 1914-1963 = Histoire oubliée. Chronique illustrée du mouvement féministe, 1914-1963. Bern 2000. Signatur: 106576: 1


Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Die Bearbeitung der ersten Aktenlieferung von 1972 erfolgte 1978 durch Karl Lang.