Die gegenwärtige Corona-Epidemie zwingt auch das Schweizerische Sozialarchiv zu einer starken Einschränkung seiner Dienstleistungen:

Archivbestellungen sind im Moment nicht möglich.

Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen, Ihnen bald wieder mit allen unseren Dienstleistungen zur Verfügung stehen zu können.

Comité Vaudois de la Société Suisse-Hongrie/ Société Hungaro-Suisse dans le canton de Vaud


Identifikation

Signatur:

Ar 602

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1954-2009

Umfang:

0.8 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Der Verein „Comité Vadois de la Société Suisse-Hongrie“ war ursprünglich eine Sektion der Schweizerisch-Ungarischen Gesellschaft mit Sitz in Bern (ungarisch: Magyar Svájci Társaság, französisch: Société Suisse-Hongrie). Neben den Akten des Vereins enthält der Bestand auch Dokumente der Dachorganisation (Mappen 27-28). Diese wurde 1921 durch den Pfarrer Dr. Karl Irlet gegründet. Das erste Ziel der Gesellschaft war die Mithilfe beim Wiederaufbau nach dem Ersten Weltkrieg (z.B. Kinderhilfe-Aktion). Später stand die Förderung der kulturellen Beziehungen im Mittelpunkt (Bibliothek, Sommersemester, Studententausch). Sektionen: Ungarisches Heim in Geneve/Foyer Hongrois , S.C: Lausanne, Comité Vadois de la Société Suisse-Hongrie. Im Jahr 1960 machte sich die Waadtländer Sektion von der Dachorganisation in Bern selbstständig. Danach führte sie ihre Arbeit unter den Namen Société Hungaro-Suisse dans le canton de Vaud (ungarisch: Vaud-kantoni Svájci-Magyar Egyesület) fort. Als erster Präsident amtete Maurice Raunz.

Übernahmemodalitäten

Die Dokumente wurden zunächst von Laszlo Sasvari aufbewahrt. Später stellte er die Dokumente für eine Forschungsarbeit zur Verfügung. Nach Beendigung der Arbeit wurden die Dokumente mit dem Einverständnis seines Sohnes im Jahr 2015 dem Schweizerischen Sozialarchivs übergeben. Laszlo Sasvari war seit 1986 Sekretär und von 2003 bis 2006 Präsident der SMESZ. Von 1984 bis 2009 war er daneben als Präsident der «Société Hungaro-Suisse dans le canton de Vaud». Die vorgefundene chronologische Ordnung wurde beibehalten.


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand enthält:

- Jahresberichte 1957–2009 (vor allem handgeschriebene kurze Notizen über Vorstandsitzungen und weitere Sitzungen). Korrespondenz ca. 1957-2009. Vereinsakten 1954-2009

- Akten zu diversen Aufführungen/Különböző előadásokhoz kapcsolódó iratok: Unterlagen zu den Vereinsveranstaltungen wie Filmabende, Muttertag-Feste, Weihnachtsfeste und Vorträge von ungarische Politikern, Schriftstellern, und Historikern, Veranstaltungen über den Ungarischen Volksaufstand 1956 (Einladungen, Programm)

- Unterlagen Dritter / Idegen dokumentumok: A Magyar Svájci Társaság (Bern) alapszabálya / Statue von Société Suisse-Hongrie (Bern) von 1954

- Vereinsakten: Gründungsstatuten, llgemeine Akten (Berichte, Beszámoló az éves működésről)

Bewertung und Kassation

Kassiert wurden Doppel- und Mehrfachexemplare, beispielsweise Duplikate von Veranstaltungseinladungen.

Neuzugänge

Nachlieferungen werden nicht erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in französischer, deutscher und ungarischer Sprache.

Sachverwandte Unterlagen


Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Die Bearbeitung des Bestandes erfolgte im März 2016 durch V. Würtz.