Die gegenwärtige Corona-Epidemie zwingt auch das Schweizerische Sozialarchiv zu einer starken Einschränkung seiner Dienstleistungen:

Archivbestellungen sind im Moment nicht möglich.

Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen, Ihnen bald wieder mit allen unseren Dienstleistungen zur Verfügung stehen zu können.

Infokreis Ex-Jugoslawien


Identifikation

Signatur:

Ar 201.261

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1996-1997

Umfang:

0.06 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Entstanden 1994 auf Initiative von Roland Brunner; Zusammenschluss von Länderbeauftragten Ex-Jugoslawien schweizerischer Hilfswerke und Organisationen (SAH, HEKS, SWISSAID, Schweiz. Friedensrat, SCI, DEH, Medienhilfe, GSoA Mehrere Schweizer Hilfswerke und friedenspolitische Organisationen gaben anlässlich des Uno-Menschenrechtstages vom 10. Dezember 1995 über den Infokreis Ex-Jugoslawien die Zeitung ‘Brückenschlag’ heraus. Auf Initiative des Info-Kreises fand vom 26. Oktober bis 1. November 1997 im Kinderdorf Pestalozzi in Trogen das internationale Seminar „Frieden von unten/Building Peace from the Roots“ statt. Unabhängige JournalistInnen und AktivistInnen von Friedens-, Frauen- und Menschenrechtsgruppen aus kriegs- und krisengeschüttelten Ländern tauschten ihre Erfahrungen aus und erarbeiteten neue Konzepte.

Übernahmemodalitäten

Die Unterlagen wurden dem Schweizerischen Sozialarchiv am 20. März 2013 von Roland Brunner übergeben; Übernahme von Quellenstrasse 25, Zürich


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Von R. Brunner zusammengetragene Dokumente: Protokolle, Korrespondenz, Tagungsunterlagen, Drucksachen, Diverses

Bewertung und Kassation

Kassiert wurden Mehrfachexemplare und einige wenige Dokumente, die rein adminstrativen Zwecken dienten.

Neuzugänge

Es werden keine Neuzugänge erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher und englischer Sprache

Sachverwandte Unterlagen


Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Die Verzeichnung erfolgte am 22.03.2013 durch U. Kälin.