Die gegenwärtige Corona-Epidemie zwingt auch das Schweizerische Sozialarchiv zu einer starken Einschränkung seiner Dienstleistungen:

Archivbestellungen sind im Moment nicht möglich.

Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen, Ihnen bald wieder mit allen unseren Dienstleistungen zur Verfügung stehen zu können.

Verband schweizerischer Postbeamten VSPB / Société suisse des fonctionnaires postaux SSFP


Identifikation

Signatur:

Ar 402

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1893-2000

Umfang:

8.0 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Gegründet am 2. Juli 1893. Zu diesem Zeitpunkt bestanden bereits sog. Postklubs oder Beamtenvereinigungen in Zürich (Bahnpostklub 1873), Bern (Postklub 1891), Genf (1892), St. Gallen (1893) und Neuenburg (1893). Der Verband umfasste in erster Linie die patentierten Beamten (inkl. Gradierte) sowie das weibliche Personal des Kanzlei-, Postcheck- und Betriebsdienstes. 1915 schloss sich dem VSPB die Vereinigung schweizerischer gradierter Postbeamter VSGPB als Unterverband an. 1933: Beitritt zum Schweizerischen Gewerkschaftsbund. Im VSPB war die Zurückhaltung gegenüber sozialdemokratisch orientierten Verbänden besonders gross. Sekretariatsvereinigung mit VSTTB, SPV und VSZB. 1999 Beitritt zur Gewerkschaft Kommunikation, die aus der Fusion der sechs PTT-Hausverbände hervorging.

Übernahmemodalitäten

Die Akten des Föderativverbandes gelangten am 12. Mai 2003 aus den ehemaligen Sekretariatsräumen PTT+Z an der Monbijoustrasse 130 in Bern ins Schweizerische Sozialarchiv. Die Übergabe wurde von Herr Samuel König betreut.


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand umfasst: Protokolle der Verbandsgremien (Zentralvorstand, Delegiertenversammlung); gedruckte Protokollserien und Tätigkeitsberichte; Sekretariatsakten; Verbandsgeschichtliches; Manuskripte von Preisarbeiten; Drucksachen. Die Akten der 1899 gegründeten Vereinigung schweizerischer Postverwalter und Postbürochefs (ab 1915: Vereinigung schweizerischer gradierter Postbeamter VSGPB) bilden einen eigenen Bestand (SOZARCH Ar 406).


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen vorwiegend in deutscher und französischer Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten
Veröffentlichungen

Robert Fluder: Interessenorganisationen und kollektive Arbeitsbeziehungen im öffentlichen Dienst der Schweiz. Entstehung, Mitgliedschaft, Organisation und Politik seit 1940, Zürich 1996


Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Die Bearbeitung erfolgte im Sommer 2004 durch Erich Schwarz.