Die gegenwärtige Corona-Epidemie zwingt auch das Schweizerische Sozialarchiv zu einer starken Einschränkung seiner Dienstleistungen:

Archivbestellungen sind im Moment nicht möglich.

Wir danken für Ihr Verständnis und hoffen, Ihnen bald wieder mit allen unseren Dienstleistungen zur Verfügung stehen zu können.

Sozialdemokratische Partei Zürich 9


Identifikation

Signatur:

Ar 95

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1906-2006

Umfang:

1.6 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Die SP Zürich 9 wurde 1932 gegründet und ist eine Sektion der Sozialdemokratischen Partei. Organisatorisch gehört die Sektion zur SP der Stadt Zürich, die wiederum Teil der SP des Kantons Zürichs ist. Alle Kantonalparteien gehören zur SPS, der Sozialdemokratischen Partei der Schweiz. Die SP 9 zählt rund 210 Mitglieder (Stand: 2005).

Übernahmemodalitäten

Das Archiv der Sozialdemokratische Partei Zürich 9 wurde dem Schweizerischen Sozialarchiv im Sommer 2003 übergeben. Die Uebergabe wurde von Christian Koller betreut.


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Der Bestand enthält: Protokolle und Präsenzbücher 1932-2006, Akten der Agitationskommission 1959-1994, Unterlagen der Frauengruppe 1962-1994, Akten zu Wahlen und Abstimmungen, SP9-Zeitung

Bewertung und Kassation

Kassiert wurden Doppel- und Mehrfachexemplare, einzelne Rechnungsunterlagen (Belege) sowie Unterlagen übergeordneter Parteigliederungen (SPS, SP Kanton Zürich, SP Stadt Zürich).

Neuzugänge

Neuzugänge werden erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Benutzungsbeschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Veröffentlichungen

Christian Koller: Siebzig Jahre SP 9, in: P.S., Nr. 47, 19.12.2002


Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Die Bearbeitung erfolgte im Herbst 2003