Für die Konsultation der Unterlagen im Lesesaal vereinbaren Sie bitte telefonisch (043 268 87 50) einen Termin, da die Platzzahl im Lesesaal aufgrund der Corona-Situation beschränkt ist. Der Zugang zum Lesesaal ist nur mit bestätigter Platzreservation möglich.

Sammlung Michel Fries zur Jugendbewegung der 1980er Jahre


Identifikation

Signatur:

Ar 201.279

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1980-1991

Umfang:

0.10


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Von Michel Fries zusammengestellte Sammlung mit Drucksachen zur Jugendbewegung der 1980er Jahre sowie zu männerbewegten Gruppen. Michel Fries ist Graphiker; er war selber in der 80er-Jugendbewegung aktiv und wirkte bei der Gestaltung von Zeitschriften, Broschüren und Flugblättern der Jugendbewegung mit.

Übernahmemodalitäten

Übernahme durch das Schweizerische Sozialarchiv im Jahr 2014


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Sammlung von Unterlagen zur Zürcher Jugendbewegung der 1980er-Jahre: Broschüren, Zeitschriften, Flugblätter. Vereinzelt sind auch Materialien aus anderen Städten vorhanden (Lausanne, Horgen). Spezielle Erwähnung verdient die Fotosammlung von Michel Fries.

Bewertung und Kassation

Kassiert wurden diverse Nummern von Bewegungs- und Männerzeitschriften, die im Schweizerischen Sozialarchiv vollständig vorhanden sind (z.B. "Eisbrecher", "Brächise", "Drahtzieher").

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Beschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten
Sachdokumentation:
Veröffentlichungen

Heinz Nigg, Wir wollen alles, und zwar subito! Die Achtziger Jugendunruhen in der Schweiz und ihre Folgen. Zürich 2001, Signatur: 108935

Hanspeter Kriesi, Die Zürcher Bewegung: Bilder, Aktionen, Zusammenhänge. Frankfurt/Main 1984, Signatur: 75469


Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Die Bearbeitung erfolgte im Mai 2015 durch U. Kälin.