Für die Konsultation der Unterlagen im Lesesaal vereinbaren Sie bitte telefonisch (043 268 87 50) einen Termin, da die Platzzahl im Lesesaal aufgrund der Corona-Situation beschränkt ist. Der Zugang zum Lesesaal ist nur mit bestätigter Platzreservation möglich.

Depositenkasse des Zürcher Telegraphen- und Telephonpersonals


Identifikation

Signatur:

Ar 566

Entstehungszeitraum / Laufzeit:

1913-1973

Umfang:

0.1 m


Kontext

Verwaltungsgeschichte / Biographische Angaben

Im Frühling des Jahres 1913 fand sich das Zürcher Telepraphen- und Telephonpersonal zur Gründung einer Sparvereinigung zusammen. Diese Institution sollte, als Einrichtung zur sicheren, verzinslichen Rückstellung kleinerer Geldbeträge für künftige Bedürfnisse, den idealen Zweck verfolgen, den Sparsinn unter ihren Mitgliedern in genossenschaftlicher Form angemessen zu betätigen und zu fördern. Im Mai des gleichen Jahres konnte der Betrieb aufgenommen werden. Die Depositenkasse wurde per 30. Juni 1972 der Personalkasse der PTT in Bern angeschlossen und aufgelöst (einstimmiger Beschluss der Generalversammlung vom 23. Mai 1972).

Übernahmemodalitäten

Dem Schweizerischen Sozialarchiv übergeben am 28.03.2014; die Ablieferung wurde von Monika Saxer betreut.


Inhalt und innere Ordnung

Form und Inhalt

Es handelt sich um eine recht vollständige Aktensammlung der Depositenkasse. Es sind folgende Unterlagen vorhanden: Protokolle, Jahresberichte & Jahresrechnungen, Statistiken, Mitteilungen und Gesuche der Depositenkasse, Reglemente, Marchzinsberechnungen, etc.

Bewertung und Kassation

Kassiert wurden Dubletten und Mehrfachexemplare.

Neuzugänge

Neuzugänge werden nicht erwartet.


Zugangs- und Benutzungsbedingungen

Zugangsbestimmungen

Der Bestand ist im Lesesaal des Schweizerischen Sozialarchivs ohne Beschränkungen einsehbar.

Sprache/Schrift
Unterlagen in deutscher Sprache

Sachverwandte Unterlagen

Verwandte Verzeichnungseinheiten

Verzeichnungskontrolle

Informationen der Bearbeiter*in

Die Ordnungs- und Verzeichnungsarbeiten wurden im Februar 2015 von L. Althaus durchgeführt (15. -17.02.2015).